30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Basilius-Kathedrale

HIV/Aids in Russland

Im Fokus der 373. Ausgabe der Russland-Analysen steht die hohe Anzahl an HIV/Aids-Erkrankungen, die ein wachsendes Problem für die russische Gesellschaft und das Gesundheitssystem darstellen. Außerdem werden der Prozess um den Journalisten Iwan Golunow und die georgisch-russischen Beziehungen thematisiert.

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Replik: "Politikberatung und Osteuropaforschung" – eine Replik

Prof. Dr. Gwendolyn Sasse, wissenschaftliche Direktorin, und Dr. Christian Schaich, administrativer Geschäftsführer des ZOiS, nehmen Stellung zu Hans-Henning Schröders Äußerungen im Beitrag "Politikberatung und Osteuropaforschung", der in der letzten Ausgabe der Russland-Analysen erschienen ist.

Mehr lesen

In einem mobilen Laborbus in Moskau werden als Teil der russischen HIV/Aids-Präventionskampagne HIV-Tests angeboten. Um der HIV/Aids-Epidemie in Russland effektiv zu begegnen, bedarf es noch mehr solcher Kampagnen und Angebote.

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Analyse: Russlands vermeidbare HIV/Aids-Epidemie

Die HIV/Aids-Infizierungen in Russland sind in den letzten Jahren auf eine erschreckend hohe Zahl angestiegen. Allerdings fehlt es an einer effektiven Gesundheitspolitik, um diesem Problem zu begegnen. Statt auf Behandlungs- und Aufklärungsstrategien setzt die Regierung auf die Bewusstmachung traditioneller Werte wie Tugendhaftigkeit und Moral.

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Grafik zum Text: Jährliche HIV-Neuinfektionen und Anzahl der Todesfälle aufgrund von Aids (1994–2017)

Im Vergleich zu 2012 ist die Zahl der registrierten HIV-Neuinfektionen in Russland 2017 von 69.280 auf 104.402 angestiegen. Während es im Jahr 2012 20.511 Todesfälle gab, waren es im Jahr 2017 32.797.

Jetzt ansehen

Eine Ärztin trägt einen Anstecker der "Stop HIV/Aids"-Präventionskampagne in Moskau.

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Analyse: Die Bewegung der Aids-Leugner in Russland

In ihrer Analyse befasst sich Autorin Ulla Pape mit den Hintergründen der Aids-Leugnung. Wer sind die Aids-Leugner in Russland? Auf welche Argumentationen stützen sie sich? Und welche Faktoren erklären, warum die Bewegung in den vergangenen Jahren verstärkt Zulauf erhalten hat?

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Statistik: HIV/Aids in Zahlen

Lediglich ein bisschen mehr als die Hälfte der mit HIV lebenden Personen wissen von ihrer Infektion. 34 Prozent der Betroffen befinden sich in ärztlicher Behandlung. Wie viele Menschen mit HIV-Infektionen gibt es überhaupt in Russland? Antwort darauf und auf weitere Fragen geben die Tabellen und Grafiken.

Jetzt ansehen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Umfrage: HIV/Aids: Wahrnehmungen und Vorurteile

Die Verbreitung von HIV in Russland wird vom Großteil der Befragten als ein wichtiges Problem wahrgenommen. Fünf Prozent vertreten dabei die Meinung, dass HIV-positive Personen von anderen Menschen isoliert werden sollten. Weitere Meinungsbilder und Vorurteile zum Thema HIV/Aids finden Sie in den folgenden Grafiken.

Jetzt ansehen

Der Investigativjournalist Iwan Golunow bei seiner Haftentlassung am 11. Juni 2019 in Moskau.

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Notizen aus Moskau: Der "Fall Golunow"

Nachdem der Journalist Iwan Golunow erst wegen angeblichen Drogenbesitzes verhaftet und schuldig gesprochen wurde, wurde das Urteil kurze Zeit später wieder aufgehoben und zudem von Präsident Putin als willkürlich bezeichnet. Wieso lief der Fall Golunow so anders ab als die anderen zahlreichen politisch motivierten Verhaftungen in Russland?

Mehr lesen

Demonstranten bei Protesten in der georgischen Hauptstadt Tbilissi.

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Dekoder: Auf Wiedersehen, Tbilissi?

Auf Geheiß von Präsident Putin ist es russischen Fluglinien seit dem 8. Juli 2019 nicht mehr erlaubt, Flüge nach Georgien anzubieten. Diese Reaktion auf die Proteste in Tbilissi gegen den Besuch des russischen Abgeordneten Sergej Gawrilow wird von Politologen als übertrieben eingeschätzt.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Russland-Analysen Nr. 373 (12.07.2019)

Chronik: 3. – 29. Juni 2019

Die Ereignisse vom 3. Juni bis zum 29. Juni 2019 in der Chronik.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net