2Ministerpräsidenten der Türkei

Zurück zur Bildergalerie
2 von 10
Adnan Menderes (* 1899 † 1961, im Bild mit Bundeskanzler Konrad Adenauer 1958 in Bonn) war der erste frei gewählte Ministerpräsident der Türkei. Als Mitglied der damaligen Demokrat Parti (DP) regierte er von 1950 bis 1960. Seine Amtszeit beendete der Militärputsch im Jahr 1960, im Zuge dessen Menderes hingerichtet wurde: Der zweite Ministerpräsident der Türkei war ein Gegner des vorherrschenden Laizismus und forderte die Rückkehr zum islamisch geprägten Staat. Zudem ereignete sich während seiner Amtszeit das Istanbuler Pogrom an griechischen Christen. Heute ist Menderes in der Türkei nach wie vor umstritten: die einen schätzen ihn als Demokraten und für die wirtschaftliche Öffnung der Türkei, andere halten ihn für einen religiösen Eiferer und Despoten. Nach ihm sind Straßen, eine Universität und der Flughafen von Izmir benannt.
Adnan Menderes (* 1899 † 1961, im Bild mit Bundeskanzler Konrad Adenauer 1958 in Bonn) war der erste frei gewählte Ministerpräsident der Türkei. Als Mitglied der damaligen Demokrat Parti (DP) regierte er von 1950 bis 1960. Seine Amtszeit beendete der Militärputsch im Jahr 1960, im Zuge dessen Menderes hingerichtet wurde: Der zweite Ministerpräsident der Türkei war ein Gegner des vorherrschenden Laizismus und forderte die Rückkehr zum islamisch geprägten Staat. Zudem ereignete sich während seiner Amtszeit das Istanbuler Pogrom an griechischen Christen. Heute ist Menderes in der Türkei nach wie vor umstritten: die einen schätzen ihn als Demokraten und für die wirtschaftliche Öffnung der Türkei, andere halten ihn für einen religiösen Eiferer und Despoten. Nach ihm sind Straßen, eine Universität und der Flughafen von Izmir benannt. (© BPA)