Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Eskalation der Gewalt in der Ukraine / Bildungssystem

Zu Beginn des jungen Jahres 2014 steht die Ukraine im Fokus der internationalen Aufmerksamkeit. In den Protesten zum Scheitern des EU-Assoziierungsabkommens entlädt sich das bisher unterdrückte Streben nach mehr Freiheit für die Bürger in dem autoritär regierten Staat. Doch tut sich in dem tief gespaltenen Land noch mehr. Im Schatten der aktuellen medialen Schlaglichter auf Demonstrationen und Protest wirft auch die Bildungs- und Hochschulpolitik des postsowjetischen Staates relevante Fragen auf.

   
Ukrainian students drink champagne in a fountain at the Independence square in downtown Kiev, Ukraine, 27 May 2010, as they mark the end of their school term. EPA/SERGEY DOLZHENKO

Ukraine-Analysen Nr. 126

Analyse: Quo vadis? Das erfolgreiche unabhängige Zentralabitur am Scheideweg

Unter Präsident Juschtschenko wurde 2008 das ukrainische Hochschulzugangsverfahren grundlegend reformiert. Die korruptionsanfälligen Aufnahmeprüfungen an den Universitäten wurden durch ein unabhängiges Zentralabitur am Ende der 11. Klasse ersetzt. Nach dem politischen Machtwechsel 2010 wurde das Examen allerdings schrittweise wieder zurückgedrängt. Die gegenwärtige Auseinandersetzung entscheiden nun über die Zukunft des Zentralabiturs. Weiter...

1117106 Ukraine, Kharkov. 05/08/2012 The Kharkiv Karamzin National Unversity on Freedom Square, Kharkiv, is to host the fan zone at the 2012 Euro Cup. Alexei Furman/RIA Novosti

Ukraine-Analysen Nr. 126

Analyse: Die Reform der Hochschulgesetzgebung in der Ukraine: Stand der Diskussion und Hauptthemen

Im März 2008 verkündete der Minister Iwan Wakartschuk, dass das neue Hochschulgesetz bis zum 1. Juni entwickelt und dem Parlament vorgelegt werden müsse. Fünf Jahre später ist es noch immer nicht verabschiedet, es lieferte jedoch Anlass für bislang einzigartige Diskussionen, an denen sich Parlamentarier, Regierungsmitglieder, Politikexperten, studentische Gruppen und in geringerem Ausmaß auch Universitätspräsidenten beteiligt haben. Weiter...

epaselect epa04047813 People walk past a protester's camp on the Independence Square during ongoing protests in Kiev, Ukraine, 30 January 2014. Ukraine's parliament on 29 January debated for an amnesty to protesters, a day after the country's prime minister and cabinet resigned, and legislators repealed stringent protest laws to appease anti-government demonstrators. Ukrainian president Viktor Yanukovych said he wants the amnesty to be conditional on protesters, leaving occupied public buildings and removing barricades. EPA/ZURAB KURTSIKIDZE

Ukraine-Analysen Nr. 126

Chronologie der Standpunkte seit den Demonstrationsgesetzen

Am 28. Januar hat die Werchowna Rada die umstrittenen Demonstrationsgesetze vom 16. Januar rückgängig gemacht. Die Ukraine-Analysen bringen eine Übersicht über die Positionen der einzelnen Akteure vor der Rücknahme der Gesetze. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 126

Umfragen: Zwei Monate Proteste in der Ukraine

Die Ukraine offenbart sich als gespaltenes Land: Während die Bürger im Westen eher liberal und europafreundlich eingestellt sind, zeigt der an Russland orientierte Osten für Proteste und Freiheitsstreben wenig Verständnis. Weiter...

Ukraine-Analysen

Ukraine-Analysen Nr. 126

Chronik: 11. Dezember 2013 – 26. Januar 2014

Aktuelle Ereignisse aus der Ukraine: Die Chronik vom 11. Dezember bis zum 26. Januar 2014. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 126

Umfragen: Die unabhängige Externe Prüfung und Probleme der Hochschulen

Das ukrainische Zentralabitur sowie die Situation an den Hochschulen im Spiegel aktueller Meinungsumfragen. Weiter...

 

Ukraine

Inhalt: