Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Energiesicherheit und Präsidentschaftswahl

Der 24. Juli 2013 war ein Wendepunkt für die ukrainische Energiewirtschaft. Nach zwei Jahren Beratung wurde eine aktualisierte Energiestrategie der Ukraine bis 2030 verabschiedet, die dann am 2. Februar 2014 veröffentlicht wurde. Doch bereits jetzt ist das Dokument hoffnungslos veraltet. In Folge des Elitenwechsels in Kiew, des potentiellen Einflussverlustes einiger Industrie- und Finanzkonzerne sowie der Verschärfung der geopolitischen Lage in der Region muss die Strategie nach Ansicht von Energie-Experten erneut überarbeitet werden. Das neue Dokument sollte dann endlich die tatsächlichen Bedrohungen für die Energiesicherheit des Landes widerspiegeln, auf realistischen Prognosen der wirtschaftlichen Entwicklung beruhen und auf bestehenden Finanz- und Wirtschaftsinstrumenten aufbauen, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Andernfalls wird das Dokument das Schicksal seiner Vorgänger teilen – es wird nicht umgesetzt werden.

   
epa04140459 Crimean technical specialist examines 'Perovo solar' power station near the town of Rodnikovoye, outside of Crimea capital Simferopol, Ukraine, 25 March 2014. Austrian 'Activ Solar GmbH' developed and built one of the world's largest solar photovoltaic plants in Rodnikovoye, the 100 MW Perovo Solar Power Station in 2011. On 24 March the Peninsula began suffering massive blackouts. According to media reports, there was two-thirds of Crimea without light. The government of Russia is considering the possibility of connecting Crimea to the United energy system of Russia via the Strait of Kerch, and the creation of its own generation as well. The matter concerns the construction of two thermal power stations and network development of solar power plants. EPA/SERGEI ILNITSKY

Ukraine-Analysen Nr. 131

Analyse: Die neue Strategie zur Energiesicherheit der Ukraine

In Folge des Elitenwechsels in Kiew, des potentiellen Einflussverlustes einiger Industrie- und Finanzkonzerne sowie der Verschärfung der geopolitischen Lage in der Region muss die Strategie für die Energie-Versorgung der Ukraine nach Ansicht von Energie-Experten erneut überarbeitet werden. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 131

Umfrage: Die Ukraine zwischen den Wirtschaftsunionen

Bewertung der jüngsten Entwicklungen und Vertrauen in die politischen Institutionen. Weiter...

Ukraine-Analysen Nr. 131

Dokumentation: Die Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 25. Mai 2014

Am 4. April wurde die Registrierung der Präsidentschaftskandidaten in der Ukraine beendet. Insgesamt werden 23 Kandidaten bei den Präsidentschaftswahlen 2014 antreten. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 131

Umfrage: Aktuelle Wahltrends

Umfragewerte der potentiellen Kandidaten bei der Präsidentschaftswahlen - Ratings der politischen Parteien Weiter...

Ukraine-Analysen

Ukraine-Analysen Nr. 131

Chronik: 24. März bis 6. April 2014

Aktuelle Ereignisse aus der Ukraine: Die Chronik vom 24. März bis 6. April 2014. Weiter...

 

Ukraine

Inhalt: