IzpB 335/2018: Indien

Indien

Indien, die bevölkerungsreichste Demokratie der Erde, hat sich in den 70 Jahren seit Staatsgründung zu einer der führenden Wirtschaftsmächte Asiens entwickelt. Einblicke in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Medien zeigen wie das selbstbewusste Schwellenland seine Potenziale ausschöpft und vor welche Herausforderungen es sich dabei gestellt sieht.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Editorial

Mehr lesen

1947 verhandelt Lord Mountbatten (2. v. re.) mit Jawaharlal Nehru (2. v. li.) und Muhammad Ali Jinnah (re.) über die Unabhängigkeit Britisch-Indiens. Das Ergebnis ist eine
Teilung in die Staaten Indien und Pakistan. In den folgenden ethnisch-religiösen Auseinandersetzungen sterben eine Million Menschen und mehrere Millionen
werden aus ihrer bisherigen Heimat vertrieben.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Politische Entwicklung seit 1947

Seit der Unabhängigkeit hat sich Indien zu einer wirtschaftlichen und militärischen Großmacht in Südasien entwickelt. Das demokratisch regierte, bevölkerungsreiche Land ist ein wichtiger Partner bei der Lösung globaler Herausforderungen. Doch innen- und außenpolitische Spannungen bergen dauerhafte Konfliktpotenziale.

Mehr lesen

Gegensätze, hier nur durch eine Bahnlinie getrennt: Mumbai, die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra ist mit 12,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt Indiens und
ein wichtiges Wirtschafts- und Finanzzentrum mit luxuriösen Hotels, Theatern und Galerien. Gleichzeitig leben dort Millionen Menschen am Rande des Existenzminimums.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Gesellschaftliche Strukturen

Ethnische, religiöse und sprachliche Vielfalt prägen die indische Gesellschaft und verhindern, dass sich lokale Konflikte landesweit ausbreiten. Der Anteil der absolut Armen sinkt. Das Kastenwesen, Defizite in Gesundheit und Bildung sowie die Diskriminierung von Frauen und Minderheiten verursachen allerdings soziale Probleme.

Mehr lesen

Der Sitz der nationalen indischen Volksvertretung in Neu-Delhi, hier zu Beginn der winterlichen Sitzungsperiode im November 2012

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Politisches System

Indien ist die größte Demokratie der Welt, ihr föderales System wirkt stabilisierend und sie genießt große Akzeptanz in der Bevölkerung. Ein breites Spektrum an Parteien und zivilgesellschaftlichen Organisationen vertritt die Interessen der gesellschaftlichen Gruppen. Justiz und Polizei sind unabhängig, leiden aber unter Überlastung und Korruption.

Mehr lesen

Am 4. September 2017 treffen sich die Staatsoberhäupter der BRICS-Staaten Jacob Zuma, Wladimir Putin, Narendra Modi, Xi Jinping und Michel Temer (von li. nach re.) zu
ihrem neunten Gipfel in Xiamen, China, und versichern sich, ihre Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Bestimmungsfaktoren der Außenpolitik

Nach Jahrzehnten militärischer Zurückhaltung ist Indien auch auf diesem Gebiet Großmacht, seit 1998 Atommacht. Entsprechend selbstbewusst strebt das Land nach internationaler Geltung, ohne sich allzu eng in Bündnisse einzubinden. Regional bleiben der Konflikt mit Pakistan und eine engere Kooperation mit umliegenden Staaten bestimmend - auch, um den Einfluss Chinas zu begrenzen.

Mehr lesen

Gut ausgebildete Arbeitskräfte sind in Indiens Wirtschaft gefragt. Ingenieure im September 2017 in Noida, einer Vorstadt Neu-Delhis in Uttar Pradesh

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Grundzüge der Wirtschaft

Indien weist hohe Wachstumsraten, konstante Beschäftigungsquoten und robuste wirtschaftliche Strukturen auf. Problematisch bleibt die hohe Staatsverschuldung und nach wie vor sind umfangreiche Reformmaßnahmen nötig, um Produktivität sowie den gesamtgesellschaftlichen Wohlstand zu steigern.

Mehr lesen

Indien hat eine breite Presselandschaft. Die knapp 80.000 registrierten Zeitungen haben 2016 einen Umsatz in Höhe von 4,76 Milliarden US-Dollar erzielt. Aufgrund ihrer
niedrigen Preise sind indische Tageszeitungen auch für arme Bevölkerungsschichten erschwinglich. Zeitungskiosk in Mumbai im März 2016

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Indiens Medienlandschaft

Indiens Medienbereich ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Rundfunk und Fernsehen sind weit verbreitet, die Filmindustrie ist die größte der Welt und trifft auf reges Publikumsinteresse. Dies gilt auch für die breite, auflagenstarke Presselandschaft, die jedoch mit Einschränkungen der Meinungsfreiheit zu kämpfen hat.

Mehr lesen

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Karten und Tabellen

Mehr lesen

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Literaturhinweise und Internetadressen

Mehr lesen

Informationen zur politischen Bildung Nr. 335/2017

Impressum

Mehr lesen