Leerer Gerichtssaal

Kriminalität und Strafrecht

Straftaten und Strafrecht sind sensible Bereiche von großem öffentlichem Interesse. Die Darstellung informiert über Ausmaß und Ursachen der Kriminalität in Deutschland und diskutiert Sinn und Zweck, Ziele und Aufgaben von Strafe und Strafrecht mit besonderem Blick auf Jugendkriminalität und Jugendstrafrecht.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Editorial

Mehr lesen

Foto von einer dunklen Unterführung

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Lagebild der Kriminalität

Das objektive Ausmaß von Kriminalität lässt sich nur unvollständig ermitteln. Die Angst, Opfer eines Verbrechens zu werden, ist unabhängig von statistischen Befunden und wird von Mediendarstellungen ebenso beeinflusst wie die stark unterschiedlichen Einstellungen zu staatlich verhängten Strafen.

Mehr lesen

Foto von einem Arzt, der ein weibliches Zwillingspaar untersucht: Mit Hilfe der Zwillingsforschung sollte auch die "Theorie vom geborenen Verbrecher!
belegt werden. Bildbericht in der Berliner Illustrirten Zeitung vom 27. Juli 1930

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Ursachen von Kriminalität

Das Kriminalitätsbild ist sehr vielschichtig, denn es reicht vom Fahren ohne Fahrerlaubnis bis hin zum Mord. Es gibt verschiedene Theorien, die den Ursachen von Kriminalität nachspüren.

Mehr lesen

Zellentrakt in der Strafanstalt Berlin-Tegel, 2017: Freiheitsstrafen bedeuten nicht nur Entzug der Freiheit, sondern auch Verlust privater Lebensgestaltung.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Vom Sinn und Zweck des Strafens

Strafen heißt, mit Absicht Übel zufügen. Geschieht dies durch staatliche Stellen, bedarf es einer formalen, aber auch inhaltlichen Legitimation. Verschiedene Straftheorien bieten hierzu aus Ethik und Vernunft abgeleitete Grundlagen.

Mehr lesen

In der Weimarer Republik misst eine politische Justiz mit zweierlei Maß: Während Adolf Hitler für seinen Putschversuch von 1923 vergleichsweise milde bestraft wird, wird der Journalist Carl von Ossietzky (Bild rechts, flankiert von seinen Rechtsanwälten) 1931 wegen Verrats militärischer Geheimnisse verurteilt, obwohl er lediglich Verstöße gegen den Versailler Vertrag aufgedeckt hatte.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Politische Strafjustiz in Deutschland

Politische Justiz entscheidet in Abhängigkeit von politischen Einflüssen. Sie bestraft Menschen nicht wegen konkreter Straftaten, sondern wegen ihrer Gesinnung. Politische Opposition wird mit Strafrecht bekämpft, Straftaten der eigenen Gesinnungsleute werden kaschiert.

Mehr lesen

Karikatur: Der deutsche Adler am Richterpult

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Strafrechtsprinzipien und Strafverfahren

Im Lauf der Geschichte wurden verschiedene Strafrechtsprinzipien entwickelt. Sie schreiben fest, wie rechtsstaatlich und gleichzeitig rational mit Straftätern umzugehen ist.

Mehr lesen

1532 erließ Kaiser Karl V. die "Peinliche Gerichtsordnung". Die Strafen sollten Pein, also Schmerzen, hervorrufen und durch ihren öffentlichen Charakter abschrecken.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Sanktionensystem

Im Lauf der Geschichte hat sich das Strafsystem immer weiter ausdifferenziert und Strafdauer und -härte sind zurückgegangen. Heute werden Verstöße gegen das Strafrecht auf sehr unterschiedliche Weise sanktioniert

Mehr lesen

Foto: Schreinerei in der Jugendhaftanstalt Neuburg-Herrenwörth, Bayern, 2016

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Ziele und Aufgaben des Jugendstrafrechts

Jugendlichen begegnet der Staat mit größerer Nachsicht. Mit Rücksicht auf dieses Entwicklungsstadium wurde ein spezielles Jugendstrafrecht geschaffen.

Mehr lesen

Foto: In Bremerhaven werden 2017 sichergestellte geschmuggelte Waffen und Munition präsentiert

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Beispiele schwerer Formen der Kriminalität

Wirtschaftskriminalität, Organisierte Kriminalität und Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind schwere Formen der Kriminalität. Prävention und Bekämpfung dieser Kriminalität sind auch eine gesellschaftliche Aufgabe.

Mehr lesen

Bild der Schlosserei in der JVA Oldenburg: Im Strafvollzug gehen die meisten Gefangenen einer Beschäftigung nach. Sie erwirtschaften dort Beträge in einer volkswirtschaftlich durchaus bedeutsamen Größenord-nung. Für die Gefangenen ist die Arbeit ein möglicher erster Schritt in die Resozialisierung.

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Aufgaben und Ausgestaltung des Strafvollzugs

Im Strafvollzug sollen die Gefangenen befähigt werden, zukünftig ein Leben ohne Straftaten zu führen. Die Resozialisierung soll im Vordergrund stehen, nicht Vergeltung oder Sühne.

Mehr lesen

Standardbild Links

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Literaturhinweise

Mehr lesen

Standardbild Links

Informationen zur politischen Bildung Nr. 306/2018

Impressum

Mehr lesen