9. November 1918, Berlin. Philipp Scheidemann (mit erhobenem Arm) ruft auf dem Balkon des Reichstagsgebäudes die Republik aus. Möglicherweise wurde diese Szene nach dem Ereignis für die Fotografen nachgestellt. Erstveröffentlichung: Berliner Illustrirte Zeitung vom 24. November 1918

Deutsche Revolution 1918/19

Es ist nur eine kurze Zeitspanne, in der sich die Ereignisse überschlagen. Gleichwohl entscheidet sich in den wenigen Wochen der Revolution von 1918/19 der weitere Verlauf der deutschen Geschichte. Dass sich die nachfolgende Weimarer Republik nie konsolidieren konnte, lässt sich bereits in der Auseinandersetzung mit den Akteuren jener Tage und ihren oftmals unvereinbaren Grundüberzeugungen und Zielvorstellungen erahnen.

Info aktuell

Einstieg

Mehr lesen

23. März 1917, Petrograd. Trauerzug auf dem Newski-Prospekt mit Opfern der
Februarrevolution

Info aktuell

Russische Revolution*

Die Russische Revolution 1917 stürzte das Zarenregime und etablierte eine sozialistische Republik. Dabei war Russland das europäische Land, in dem gemäß der marxistischen Theorie eine Revolution am wenigstens zu erwarten und am wenigsten aussichtsreich war.

Mehr lesen

April 1871. Eine Barrikade der Pariser Kommune an der Place Hotel de Ville / Ecke Rue de Rivoli

Info aktuell

Französische Revolution

Die Französische Revolution 1789 prägt gemeinsam mit der amerikanischen Revolution 1776 unser Bild einer bürgerlichen Revolution. Im 19. Jahrhundert scheiterten sowohl im Deutschen Reich wie in Frankreich weitere Revolutionen.

Mehr lesen

Januar 1918, Hamburg. Truppen und Geschütze auf den Straßen von St. Pauli

Info aktuell

Deutsche Revolution

Zwischen Januar 1918 und Januar 1919 gab es mehrere Versuche einer Demokratisierung im Deutschen Kaiserreich. Höhepunkt war die Novemberrevolution, die zur Abdankung des Kaisers führte.

Mehr lesen

6. Juni 1920, München. Wählerinnen und Wähler vor einem Wahllokal zur Reichstagswahl

Info aktuell

Nachspann: die Nationalversammlung

Die Weimarer Verfassung, die von der Nationalversammlung verabschiedet wurde, nahm viele Ideen der Paulskirchenverfassung von 1849 auf, hatte aber Schwächen. Für das Grundgesetz wurden daher "Lehren aus Weimar" gezogen.

Mehr lesen

7. Februar 1919, Weimar. 3. Sitzung der Nationalversammlung: Hugo Preuß (DDP) trägt als zuständiger Staatssekretär des Inneren den Gesetz
entwurf über die vorläufige Reichsgewalt vor.

Info aktuell

Deutungen

Die Bewertung und Einordnung der Deutschen Revolution ist in der Wissenschaft umstritten. Der Übergang von der autokratischen zur demokratischen Herrschaft in der Weimarer Republik wurde vom rechten wie vom linken Lager bekämpft.

Mehr lesen

Info aktuell

Impressum

Mehr lesen