IzpB 337/2018: China Cover

7.9.2018 | Von:
Dirk Schmidt

Außen- und Sicherheitspolitik

Außenpolitisch beansprucht das "Reich der Mitte" eine weltpolitische Rolle, die es nach eigenem Selbstverständnis historisch verdient. Der Rückgriff auf die wachsende wirtschaftliche Bedeutung, der Ausbau militärischer Stärke und der Einsatz von Soft Power sind Bausteine einer Gesamtstrategie zur Durchsetzung seiner globalen Interessen.

An die glorreichen Zeiten des "Reichs der Mitte" möchte die chinesische Außenpolitik anknüpfen. Diese koreanische Karte aus dem 18. Jahrhundert zeigt die zeitgenössische Sicht Chinas als Mittelpunkt der Welt.An die glorreichen Zeiten des "Reichs der Mitte" möchte die chinesische Außenpolitik anknüpfen. Diese koreanische Karte aus dem 18. Jahrhundert zeigt die zeitgenössische Sicht Chinas als Mittelpunkt der Welt. (© picture-alliance, CPA Media)

Zeittafel zur Außenpolitik seit 1949

1950 Bündnisvertrag und enge Kooperation mit der Sowjetunion

1950–53 Koreakrieg; militärische Konfrontation mit den USA

1954, 1958 Erfolglose militärische Vorstöße gegen Taiwan

1964 Erster Atombombentest; die VR China wird Nuklearmacht

1971/72 Annäherung an die USA

1971 Aufnahme der VR China in die UNO als Ständiges Mitglied des Sicherheitsrats

1972 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland

1975 Aufnahme offizieller Beziehungen zur EG

seit 1979 Einleitung der Politik der außenwirtschaftlichen Öffnung

1979 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu den USA

1980 Mitgliedschaft in Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF)

1985 Abschluss eines Handelsabkommens mit der EG

1989 Internationale Sanktionen gegen China wegen gewaltsamer Unterdrückung der städtischen Protestbewegung

1991 China wird Mitglied der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC)

März 1996 Chinesische Militärmanöver und Raketentests in der Taiwan-Straße

Dezember 2001 Die VR China wird in die Welthandelsorganisation (WTO) aufgenommen

Mai 2003 Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO, 2001 gegründet) errichtet ständiges Sekretariat in Beijing

2003–2009 Führende Rolle der VR China bei den Sechs-Parteien-Gesprächen zur nuklearen Abrüstung Nordkoreas

Oktober 2003 Erste bemannte Raumfahrt-Mission Chinas

Seit November 2008 Einbeziehung der VR China in Gipfeltreffen der G 20

Seit 2009 Chinesische Beteiligung an internationaler Piraten-Bekämpfung im Golf von Aden

Februar und März 2011 China evakuiert 35.000 Staatsbürger aus dem Krisengebiet in Libyen

September 2013 Chinas Präsident verkündet in Kasachstan die "Seidenstraßeninitiative"

November 2014 Zentrale Arbeitskonferenz zur Außenpolitik legt außenpolitische Leitlinien fest

Juli 2016 Schiedsgerichtshof in Den Haag verwirft chinesische Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer