Lateinamerika

Autorinnen und Autoren, Impressum

14.11.2008

Impressum



Die Autorinnen und Autoren

Prof. Dr. Detlef Nolte unterrichtet in den Studiengängen Politikwissenschaft und Lateinamerika-Studien an der Universität Hamburg. Er ist Vizepräsident des GIGA German Institute of Global and Area Studies / Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg und Direktor des zugehörigen GIGA Instituts für Lateinamerika-Studien. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die politischen Systeme Lateinamerikas, die Rolle Lateinamerikas in der internationalen Politik sowie Fragen der globalen und regionalen Machtarchitektur.

Kontakt:nolte@giga-hamburg.de

Prof. Dr. Wolfgang Hein, Politologe und Historiker, ist Leiter des Forschungsschwerpunktes "Transformation in der Globalisierung" am GIGA, wissenschaftlicher Mitarbeiter am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien und apl. Professor am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hamburg. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind Global Governance mit Schwerpunkt Gesundheit sowie internationale Migration.

Kontakt:hein@giga-hamburg.de

Dr. Bert Hoffmann, geb. 1966, ist Politikwissenschaftler und stellvertretender Direktor des GIGA Instituts für Lateinamerika-Studien in Hamburg. Zuvor war er am Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin tätig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen der politische und wirtschaftliche Transformationsprozess Kubas, die politischen Implikationen des Internets in Lateinamerika sowie die wachsende Bedeutung der Migranten als Politikakteure in Herkunfts- wie Aufnahmeland.

Kontakt:hoffmann@giga-hamburg.de

Sebastian Huhn, M. A., Historiker und Politologe, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind Gewalt und Kriminalität in Zentralamerika, internationale Migration und die soziale Konstruktion nationaler Identitäten und Gesellschaftsordnungen.

Kontakt:huhn@giga-hamburg.de

Dr. Mariana Llanos ist Politikwissenschaftlerin und seit 2006 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien tätig. Sie befasst sich u.a. mit politischen Institutionen, Präsidentialismus, Parlamenten und der rechtsprechenden Gewalt.

Kontakt:llanos@giga-hamburg.de

Dr. Anika Oettler ist Soziologin und seit 2003 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien tätig. Sie befasst sich u.a. mit Sozialstrukturen, Gewaltdynamiken und sozialen Bewegungen.

Kontakt:oettler@giga-hamburg.de

Peter Peetz, M.A., ist Politikwissenschaftler und seit 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien tätig. Er befasst sich v.a. mit Gewalt und Kriminalität in Zentralamerika.

Kontakt:peetz@giga-hamburg.de

Dr. Susan Steiner ist Wirtschaftswissenschaftlerin und arbeitet seit 2006 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien. Sie beschäftigt sich insbesondere mit Fragen von Armut und Armutsbekämpfung sowie Mikrofinanzen.

Kontakt:steiner@giga-hamburg.de

Impressum



Herausgeberin:

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Adenauerallee 86, 53113 Bonn, Fax-Nr.: 02 28/9 95 15-3 09.

Internetadresse: http://www.bpb.de

E-Mail:info@bpb.de

Redaktion:

Jürgen Faulenbach, Christine Hesse (verantwortlich/bpb), Jutta Klaeren, Sibylle Klöcker (Volontärin)

Manuskript und Mitarbeit:

Prof. Dr. Wolfgang Hein, Hamburg; Christine Hesse, Bonn; Dr. Bert Hoffmann, Hamburg; Vanessa Höse, Köln; Sebastian Huhn, Hamburg; Jutta Klaeren, Bonn; Sibylle Klöcker, Bonn; Dr. Mariana Llanos, Hamburg; Prof. Dr. Detlef Nolte, Hamburg; Dr. Anika Oettler, Hamburg; Peter Peetz, Hamburg; Prof. Dr. Hartmut Sangmeister, Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften, Universität Heidelberg; Linn Selle, Bonn; Dr. Susan Steiner, Hamburg; Prof. Dr. Nikolaus Werz, Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre an der Universität Rostock

Online Bearbeitung:

Otterbach Medien KG GmbH&Co., 76437 Rastatt.

Printausgabe Oktober 2008.

Titelbild:

Hausbau in der Favela Cantagalo in Rio de Janeiro, Brasilien - Paul Hahn / laif



 

Dossier

Lateinamerika

Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Demokratische Strukturen haben sich etabliert, doch die soziale Anspannung ist geblieben. Das Dossier schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, aber auch Themen wie Bildung, Emanzipation und Menschenrechte. Weiter...