Entwicklung und Entwicklungspolitik

Entwicklung und Entwicklungspolitik

Seit den 1970er Jahren wachsen die Unterschiede zwischen den Entwicklungsländern. Die Globalisierung hat diesen Trend verstärkt. Nur ein kleiner Teil der Staaten konnte von ihr profitieren. In vielen Staaten der Südhalbkugel, insbesondere in den am wenigsten entwickelten Ländern südlich der Sahara, lebt die Mehrheit der Menschen in großer Armut. Weltweit gesehen müssen rund 1,2 Milliarden Menschen von weniger als einem US-Dollar pro Tag ihr Überleben bestreiten, weitere 2,8 Milliarden haben nicht mehr als zwei US-Dollar täglich zur Verfügung.

Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Entwicklungsländer verhindern eine effektive Interessenvertretung auf internationaler Ebene. Eine moderne Entwicklungspolitik muss den differenzierten Realitäten in den Entwicklungsländern Rechnung tragen und ihre Hilfsangebote daran anpassen. Das Heft zeigt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Entwicklungsländern auf und stellt die internationalen und nationalen Akteure der Entwicklungspolitik vor.

Christine Hesse

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Editorial

An der Entwicklungspolitik scheiden sich noch immer die Geister: Manche sehen sie als "Fass ohne Boden", andere als "Notwendigkeit für den Erhalt der Erde". Unstrittig ist: Bis heute kommen die Fortschritte der Menschheit nur einer Minderheit zugute. Sie lebt vornehmlich in den westlich orientierten Industrieländern: in den USA, Europa, Kanada und Australien. Weiter...

Eine Frau im Yamuna Pushta-Slum in Neu Delhi

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Entwicklungspolitik unter veränderten Rahmenbedingungen

Seit den Neunzigerjahren hat zwar die Globalisierung Industrie- und Entwicklungsländer zunehmend voneinander entfernt. Dennoch besteht eine wechselseitige Abhängigkeit und vor allem die Notwendigkeit zur Zusammenarbeit. Weiter...

Labortechniker Mercy Oluya testet Blutproben auf HIV in der Klinik von Ärzte ohne Grenzen (Médecins sans Frontières) in den Kibera-Slum von Nairobi, Kenia.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Entwicklungsdefizite und mögliche Ursachen

Gesundheit ist ein zentrales Element für die Lebensqualität jedes Menschen und ein wichtiger Faktor für die Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung. In den Entwicklungsländern spielen allerdings noch andere Faktoren wie zum Beispiel Binnen- oder grenzüberschreitende Migration eine Rolle. Weiter...

Burundi: Flüchtlingslager 2002

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Entwicklungsländer - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Internationale Organisationen wie UNO, Weltbank und OECD halten für die Bewertung des Entwicklungsstandes einzelner Länder Maßstäbe bereit, die eine Einteilung in Gruppierungen ermöglichen. Vier Länderprofile verdeutlichen jedoch, wie differenziert die Realität ist. Weiter...

Dänemarks Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen spricht auf dem Gipfel zum Klimawandel bei den Vereinten Nationen in New York.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Internationale Akteure der Entwicklungspolitik

Auf der internationalen Ebene der Entwicklungspolitik gibt es staatliche und nichtstaatliche Organisationen - mit globalem, regionalem oder funktional begrenztem Wirkungskreis. Sie arbeiten zunehmend enger zusammen. Weiter...

Der 88-stöckige Jin Mao Tower, rechts, das neue Symbol von Shanghai mit anderen kleineren Gebäuden. 414 Meter (1.358 Fuß) hoch ist dieser Wolkenkratzer das höchste Gebäude in China und das dritt höchste in der Welt. Das Grand Hyatt Shanghai Hotel füllt das obere Drittel des Gebäudes, das auch das weltweit höchste Hotel ist.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Entwicklungspolitik seit den neunziger Jahren

Internationale Konferenzen zu Entwicklungsfragen erbrachten Absichtserklärungen, deren Umsetzung jedoch auf Schwierigkeiten stößt. Auch der Erfolg der jüngsten WTO-Handelsrunde, die besonders die Interessen der Entwicklungsländer berücksichtigen sollte, scheint gefährdet. Weiter...

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel lässt sich in Marokko durch eine Windkraftanlage führen.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Deutschlands Entwicklungspolitik im internationalen Vergleich

Nach den USA und Japan belegt Deutschland Rang drei unter den Geberländern in der Entwicklungspolitik. Dabei gilt die Armutsbekämpfung als vorrangiges Ziel und Querschnittsaufgabe deutscher Politik. Weiter...

Schülerinnen und Schüler melden sich am 18. November 2008 während einer Unterrichtsstunde in einer Schule in Bremen.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Das Thema im Unterricht

Jugendliche begegnen entwicklungspolitischen Fragestellungen im Alltag. Daran kann der Unterricht anknüpfen. Er soll die rationale Urteilsbildung sowie Einsichten in ökonomische Zusammenhänge fördern und zur Bildung persönlicher Werthaltungen beitragen. Weiter...

Standardbild Links

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Glossar

AKP-Staaten, DAC und Gini-Koeffizient - was bedeuten die Fachbegriffe aus der Entwicklungspolitik? Im Glossar werden sie erklärt. Weiter...

Standardbild Links

Informationen zur politischen Bildung (Heft 286)

Literaturhinweise und Internetadressen

Sie wollen noch mehr wissen zum Thema Entwicklung und Entwicklungspolitik? Hier finden Sie weiterführende Literatur und Internetadressen. Weiter...

 

Dossier

Menschenrechte

Auf der Flucht vor Zwangsheirat, hinter Gittern wegen der "falschen" Meinung, in der Textilfabrik von Kindesbeinen an: Auch sechzig Jahre nach Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte ist die Frage nach Freiheit und Würde des Menschen aktuell. Sind Menschenrechte universell? Wer verfolgt Verstöße gegen Menschenrechte? Und wie sieht die Situation in verschiedenen Regionen aus? Weiter...