Header Big Data

Big-Data-Analytics hautnah

31.7.2017
Unscheinbare Fragestellungen, beispielsweise nach Hobbies, Urlaubsplänen oder Lieblingsgerichten, führen zu einem Analyseergebnis, das irritiert. In der Big-Data-Simulation, die die Jugendlichen mit NFC-Chipkarten spielen, werden Fragen aufgeworfen, um mögliche Antworten zu diskutieren. Die Spielmaterialien vom SIN Studio im Netz München stehen zum kostenlosen Download bereit.

EinkaufswagenEinkaufslogo (© Public Domain, Pixabay)


Downloads:
Erklärung:
Die NFC-Simulation "Watching You" dient der Heranführung an das Thema Big Data innerhalb eines fiktiven Settings. Durch die spielerische Auseinandersetzung mit der Thematik wird den Jugendlichen Technik und Funktionsweisen der NFC (Near Field Communication)-Technologie nahegebracht: Die Jugendlichen bekommen Chipkarten mit vorgegebenen Namen und schlüpfen in die Rollen dieser Figuren.

Nun müssen sie für ihre Figuren unscheinbare Fragestellungen beantworten, beispielsweise nach Hobbies, Urlaubsplänen oder Lieblingsgerichten. Die jeweiligen Antworten werden auf der NFC-Chipkarte gespeichert und führen zu einem Analyseergebnis, das irritiert.

Durch die gezielt provozierende abschließende Auswertung wird deutlich, dass Daten Ausmaße entfalten können, die nicht immer verständlich oder kontrollierbar sind. Die Fragen, die dadurch aufgeworfen werden, dienen als Diskussionsgrundlage für die Ausmaße, die Big-Data-Analysen annehmen können.

Das Ziel ist es, die Spielenden für die Funktionsweise von Big-Data-Analytics und den alltäglichen Einsatz von Chipkarten (z.B. Krankenkarte, EC-Karte, Personalausweis) zu sensibilisieren.

Das von uns entworfene Spiel kann inhaltlich editiert und gemäß den eigenen Vorstellungen angepasst werden, dazu sind die obige Software sowie die Anleitungen/Arbeitsdateien nötig.

Video-Tutorial zur Installation der Software:



Arbeitsblatt "Meine Profile":
Eine analoge Methode zum gleichen Thema: Was wäre, wenn ein neuer Weltkonzern alle bestehenden Internetkonzerne aufkaufen würde, welche Daten bekäme er von uns? Die Antworten auf diese Frage möchten wir mit diesem Blatt herausarbeiten (verfügbar als PDF-Datei, 440 KB).


Hinweis:
Alle hier veröffentlichten Materialien sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.



 

Bonner Gespräche zur politischen Bildung 2018

02

MÄR
Bonner Gespräche 2018

Künstliche Intelligenz, Big Data und digitale Gesellschaft – Herausforderungen für die politische Bildung

Aus unserem Onlineverhalten und aus öffentlichen Daten wie Kameras, digitaler Verwaltung, Gesundheitsdaten und Freizeitaktivitäten kann bereits heute das zukünftige Verhalten jedes einzelnen Menschen hochgerechnet werden – das Bildungsverhalten, Einkaufs- und Freizeitverhalten oder Wahlverhalten. Die Entwicklung zur digitalen Gesellschaft ist damit auch eine der größten Herausforderungen für die politische Bildung. Weiter...

Medienpädaogische Angebote

Big Data und Datenschutz - für Kinder erklärt

"Big Data & Datenschutz" speziell für Kinder: Dazu lässt die bpb pädagogische Methoden und Materialien entwickeln. Jedes Kind versteht was ein Geheimnis ist und es kann z.B. auch verstehen, warum Großkonzerne Interesse an den Geheimnissen – Daten – von Menschen haben. Unser Ziel ist es, bereits Kinder für die Hintergründe von Big-Data-Technologien und die Notwendigkeit des Datenschutzes zu sensibilisieren. Weiter... 

Datenbank

Medienkompetenz-Datenbank

Die Medienkompetenz-Datenbank bietet einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der digitalen Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es ist eine systematische Sammlung von nachhaltigen institutionalisierten nicht kommerziellen Angeboten, deren erklärtes Ziel es ist, Medienkompetenz als Kernkompetenz zu fördern. Weiter...