Logo für OER

Reihe: Creative Commons als Urheberrecht 2.0?

Dass das Urheberrecht sehr strikt und undankbar sein kann, erleben tagtäglich viele Internetnutzer. Seien es gesperrte Videos auf YouTube oder Abmahnwellen von spezialisierten Kanzleien aufgrund fehlender Bildrechte gegen Privatpersonen und Firmen. Wir klären in einer dreiteiligen Reihe über eine klar verständliche Alternative auf, mit der die Rechte des eigenen Werks besser verwaltet werden können: Creative Commons.

Kalexanderson

Creative Commons als Urheberrecht 2.0?

Teil 1: Grundlagen von Creative Commons

Der erste Teil unserer Reihe zu Creative Commons widmet sich den Grundzügen und den Vor- und Nachteilen der Creative-Commons-Lizenzen. Zudem werden hier die verschiedenen möglichen Rechte, die Urheber ihren Werken geben können, erläutert.

Mehr lesen

Guili-O

Creative Commons als Urheberrecht 2.0?

Teil 2: Warum sollte ich meine Werke "umsonst" veröffentlichen?

Der zweite Teil der Creative Commons-Reihe beschäftigt sich mit den Fragen: Warum kann es für einen Autoren eines Werkes interessant sein, dieses unter einer CC-Lizenz zur Verfügung zu stellen? Und welche Lizenz ist wohl die passende?

Mehr lesen

qthomasbower

Creative Commons als Urheberrecht 2.0?

Teil 3: Creative Commons-Inhalte für die Bildungsarbeit nutzen

Im letzten Teil unserer Reihe zu Creative Commons gehen wir näher auf das Finden und Nutzen von Werken mit CC-Lizenzen ein. Sie können beispielsweise auch bedenkenlos im Schulunterricht eingesetzt werden.

Mehr lesen

Recht zu Apps

CC-Lizenztextlesung – Juristen und Pädagogen erklären die Creative Commons-Lizenzen – Teil 1

Die Creative Commons Lizenzen sind in Deutschland der Standard für Bildungsmaterialien unter freier Lizenz. Die CC-Lizenzen sind einfach zu verstehen und anzuwenden – eigentlich. Auf den zweiten und dritten Blick ergeben sich viele Fragen, die oft nicht nur mit Creative Commons, sondern mit dem Urheberrecht und anderen juristischen Grundlagen zu tun haben.

Mehr lesen

Lernen

Digitale Bildung

Ob Unterricht am Whiteboard, multimediale Lernangebote oder Arbeitsmaterialen im Web: Hier finden Sie praktische Informationen und Ideen zum Einsatz digitaler Medien in der Bildungsarbeit.

Mehr lesen

Digitale Bildung in der Praxis

werkstatt.bpb.de

Die Werkstatt der bpb ist Ideenwerkstatt, Beteiligungsplattform, Redaktions- und Diskussionsportal. Im Fokus: „Digitale Bildung in der Praxis“. In der Schule und an außerschulischen Lernorten. In diesem Kontext wollen wir informieren, diskutieren, ausprobieren. Und das mit Ihnen.

Mehr lesen

Dossier

Was ist Bildung?

Bildung ist ein Grundrecht. Sie bereitet Menschen auf das Leben vor und verspricht sozialen Aufstieg. Vielen gilt sie als Universallösung für die Herausforderungen unserer Zeit. Findet die Bildungspolitik die richtigen Antworten? Das Dossier zeigt, worum es beim Thema Bildung heute geht.

Mehr lesen

Als Meta-Server und zentraler Wegweiser zum Bildungssystem in Deutschland bietet der Deutsche Bildungsserver Zugang zu hochwertigen Informationen und Internetquellen – umfassend und kostenfrei. Er verweist auf Internet-Ressourcen von Bund und Ländern, der Europäischen Union, von Hochschulen, Schulen, Landesinstituten sowie Forschungs- und Serviceeinrichtungen.

Mehr lesen auf bildungsserver.de

Datenbank

Medienkompetenz-Datenbank

Die Medienkompetenz-Datenbank bietet einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der digitalen Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es ist eine systematische Sammlung von nachhaltigen institutionalisierten nicht kommerziellen Angeboten, deren erklärtes Ziel es ist, Medienkompetenz als Kernkompetenz zu fördern.

Mehr lesen

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de