GrafStat Fußball

Baustein 1 - Einstieg und Leitfragen – "Alle im gleichen Rhythmus"!?

Im Einstiegsbaustein wird die Leitfrage nach der Beziehung von Fußball und nationaler Identität aufgeworfen. Über ein Abtimmungsspiel sowie Materialien zu Selbst- und Fremdbildern und Stereotypen setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit den eigenen Einstellungen auseinander und entwickeln Leitideen für eine eigene Jugendbefragung mit GrafStat.

Baustein 1 - Verlaufsplan

Dieser tabellarische Verlaufsplan bietet eine gute Übersicht über den Baustein 1.

Mehr lesen

Info 01.01 Zahlen und Fakten rund um die Fußball-WM

Einige Zahlen und Fakten zur Fußball-WM in Brasilien dienen zur Einleitung und verdeutlichen die große Reichweite, die dieses Fußballgroßereignis weltweit hat.

Mehr lesen

M 01.01 Thesen für das Entscheidungsspiel

Für das Entscheidungsspiel werden hier unterschiedliche Aussagen zu Fußball und Nationalgefühl sowie Aspekte, über die nach dem Entscheidungsspiel reflektiert werden kann, aufgeführt.

Mehr lesen

M 01.02 Sport und nationale Gesinnung

Dieser kurze Auszug aus Erich Hobsbawms "Nation und Nationalismus" thematisiert den symbolischen Charakter des Sports.

Mehr lesen

M 01.03 Sport – der perfekte Kriegsersatz!?

Paul Auster beschreibt hier die Funktion des Sports, insbesondere des Fußballs, als eine Art Kriegsersatz. Sind die Mannschaften wirklich Stellvertreterarmeen in kurzen Hosen?

Mehr lesen

M 01.04 Bilderreihe nationale Stereotype

Die Bilderreihe "Die Europäerin". Die Künstlerin Mareike Hölter zeigt nationale Stereotype in ihrer Reinform.

Mehr lesen

M 01.05 Selbst- und Fremdbilder

In der Tabelle werden gängige, wenn auch klischeehafte, Selbst- und Fremdbilder der Deutschen, Engländer, Franzosen, Holländer, Italiener und Polen abgebildet.

Mehr lesen

M 01.06 Stereotypen und Vorurteile

Die Begriffe "Stereotyp" und "Vorurteil" werden in diesem Text definiert und voneinander unterschieden, darüber hinaus werden ihre Ursachen und Funktionen erläutert.

Mehr lesen

M 01.07 Deutschland in den Augen der Welt

Welches Image hat Deutschland in der Welt? Ergebnisse aus verschiedenen Studien zeigen, wie Deutschland in anderen Nationen wahrgenommen wird.

Mehr lesen

M 01.08 Imagewandel - Die lockeren Deutschen sind weltweit beliebt

Schon 2010 anlässlich der WM in Südafrika zeigt Richard Herzinger auf, wie sich das Image von Deutschland und der deutschen Nationalelf seit der Fußballweltmeisterschaft 2006 gewandelt hat, und benennt die Gründe hierfür.

Mehr lesen

M 01.09 Muster-Fragebogen für die Schülerbefragung mit GrafStat

Hier findet sich der Musterfragebogen für die Befragung der Schülerinnen und Schüler zum Projekt. Mit der Software GrafStat kann er entweder direkt übernommen oder verändert werden.

Mehr lesen

Deutschland ist in diesem Jahr Gastgeber der Frauenfußball-WM. Die bpb informiert über die Geschichte des Frauenfußballs und berichtet über Hintergründe abseits der üblichen Sportberichterstattung. Außerdem: die wichtigsten Länderdaten zu allen Teilnehmern.

Mehr lesen

Mit Südafrika ist zum ersten Mal ein afrikanisches Land Ausrichter der Fußballweltmeisterschaft. Vor dem Hintergrund großer gesellschaftlicher Gegensätze kämpfen Teams aus 32 Ländern um den Titel.

Mehr lesen

2006 war die Fußball-Welt zu Gast in Deutschland. Die bpb stellt weiterhin alle Länder vor, die teilgenommen haben. Und in der Presseschau können Sie alles Wichtige zum Turnier nachlesen.

Mehr lesen

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen