GrafStat Fußball

Baustein 4 - Gewinner und Verlierer der WM

Unter der Fragestellung „Wer sind die Gewinner und Verlierer der WM 2014?“ sollen in Baustein 4 die Probleme, die mit der WM 2014 in Brasilien verbunden sind, in schülergemäßer Form aufgearbeitet und anschließend in Form einer Talkshow präsentiert werden.

Baustein 4 - Verlaufsplan

Dieser tabellarische Verlaufsplan bietet eine gute Übersicht über den Baustein 4.

Mehr lesen

M 04.01 Sorry Neymar

Der Protestsong des brasilianischen Sängers Edu Krieger ist der Einstieg in das Thema „Gewinner und Verlierer der WM“. Er handelt von den aktuellen Problemen in Brasilien, bezieht dabei aber auch die große Fußballbegeisterung der Brasilianer mit ein.

Mehr lesen

M 04.02 Leitfragen zur Talkshow

In der Talkshow sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Fußball-WM aus politischer und sozialer Perspektive beschäftigen. Die Leitfragen geben ihnen eine grobe Anleitung zur Bearbeitung der Materialien

Mehr lesen

M 04.01.01 Wir lieben Fußball, wir hassen die WM

Ganz Brasilien freut sich auf die WM! Ganz Brasilien? Besonders der Konflikt zwischen der Politik und einem Teil der brasilianischen Bevölkerung steht in diesem Material im Fokus.

Mehr lesen

M 04.01.02 Ein Stimmungsbericht aus Brasilien

Bei der WM-Vergabe 2007 an Brasilien stand noch das ganze Land hinter dem Turnier. Mittlerweile nur noch jeder zweite. Wie konnte es dazu kommen? Dieser Stimmungsbericht beleuchtet das gespaltene Verhältnis der Brasilianer zur WM.

Mehr lesen

M 04.01.03 Die Arena in Manaus – ein „Früchtekorb“

Die Fußball-Arena in Manaus ist Sinnbild für die Kritik an der WM. Wieso wird mitten im brasilianischen Regenwald ein Stadion gebaut, dessen Nachnutzung höchstfraglich und im Hinblick auf den Unterhalt ein kostspieliges "Weißes-Elefanten"-Projekt ist.

Mehr lesen

M 04.01.04 Probleme der WM in Brasilien

Die Probleme im Vorfeld der WM sind vielfältig. Verzug in der Fertigstellung von Stadien, teure Investitionen, die letztlich die Steuerzahler finanzieren müssen, während auf der anderen Seite das Gesundheits- und Bildungswesen dringend Investitionen mehr als nötig hätten. Welche Auswirkung hat das auf die Stimmung im Land?

Mehr lesen

M 04.02.01 Auszug aus dem Inspektoren-Bericht

2007 traf die FIFA die Entscheidung, die WM 2014 nach Brasilien zu vergeben. Welche Gründe gab es hierfür und wo besteht noch Verbesserungsbedarf?

Mehr lesen

M 04.02.02 Bilanz WM 2010

Gastgeberländer großer Sportveranstaltung wie z.B. einer WM erhoffen sich davon meist auch finanziellen Profit und Wirtschaftsimpulse. Das Schweizerisches Arbeiterhilfswerk hat für die WM 2010 in Südafrika Bilanz gezogen.

Mehr lesen

M 04.02.03 Wer ist die FIFA?

Der Fußball-Weltverband FIFA ist eine der mächtigsten Institutionen der Welt. Auch bei der WM hat die FIFA einen enormen Einfluss auf Organisation, Investitionen und Bauten im Austragungsland. Über die Geschichte der FIFA und Korruptionsvorwürfe berichtet Hans Woller in seinem Beitrag "110 Jahre zwischen Machtkampf und Korruption".

Mehr lesen

M 04.02.04 Ökonomische und nicht-ökonomische Effekte der WM

Wie wirkt sich die WM auf das Austragungsland Brasilien aus? Dieses Material veranschaulicht die wirtschaftlichen Effekte, welche sportliche Großveranstaltungen auf ein Land haben können.

Mehr lesen

M 04.02.05 Das DFB-Ressort Campo Bahia

Das Ressort, das eigens für den DFB errichtet wurde, steht in der Kritik. War das notwendig und welche Vor- bzw. Nachteile hat der Bau u.a. für die Ortsansässigen?

Mehr lesen

M 04.03.01 Adidas und die WM 2014

Das deutsche Unternehmen Adidas, einziger offizieller deutscher Sponsor in Brasilien, ist so bekannt, wie kaum ein anderer Sportausrüster. Brigitte Scholtes zeigt auf, wie Sponsoren von der WM profitieren wollen.

Mehr lesen

M 04.03.02 Konkurrenzkampf zwischen Adidas und Nike

Die WM ist nicht nur ein Wettkampf von Nationalmannschaften sondern auch zweier Sport-Ausrüster. Nike hat Adidas schon den Rang abgelaufen und versucht diesen auch bei diesem Turnier nicht abzugeben.

Mehr lesen

M 04.03.03 Marktanteile der WM 2010 in Südafrika

Das Public Viewing hat sich bei großen Fußball-Turnieren seit der Heim-WM 2006 in Deutschland etabliert. Dieses Material zeigt, wie sich das in dem Zuschauer-Verhalten wiederspiegelt.

Mehr lesen

M 04.04.01 Romario - vom Fußballstar zum engagierten Politiker

Für die Talkshow schlüpfen die Schülerinnen und Schüler auch in die Rolle prominenter Gäste. Einer von ihnen ist der ehemalige brasilianische Nationalspieler Romario.

Mehr lesen

Info 04.04.01 Interview mit dem Fußballer und Politiker Romário

Dieses Info-Material bietet eine beispielhafte Auswertung der Fragestellung aus Material 04.04.01. Es kann als Lösungsskizze oder aber auch ergänzend bzw. bei Zeitknappheit alternativ zu Material 04.04.01 verwendet werden.

Mehr lesen

M 04.04.02 Brasilienexperte Dr. Pfeiffer

Jahrelange Erfahrungen mit Brasilien zeichnen Dr. Dietmar Pfeiffer aus. Mithilfe des Interviews machen sich die Schülerinnen und Schüler mit seiner Position vertraut.

Mehr lesen

M 04.04.03 Jorginho - Ex-Profi hilft Kindern aus der Armut

Jorginho berichtet über sein Projekt "„Bola Pra Frente“". Als er seine Fußballschule eröffnete, hoffte er über Fußball Jugendliche auch für Bildung zu erreichen und sie so aus der Armut zu holen.

Mehr lesen

Deutschland ist in diesem Jahr Gastgeber der Frauenfußball-WM. Die bpb informiert über die Geschichte des Frauenfußballs und berichtet über Hintergründe abseits der üblichen Sportberichterstattung. Außerdem: die wichtigsten Länderdaten zu allen Teilnehmern.

Mehr lesen

Mit Südafrika ist zum ersten Mal ein afrikanisches Land Ausrichter der Fußballweltmeisterschaft. Vor dem Hintergrund großer gesellschaftlicher Gegensätze kämpfen Teams aus 32 Ländern um den Titel.

Mehr lesen

2006 war die Fußball-Welt zu Gast in Deutschland. Die bpb stellt weiterhin alle Länder vor, die teilgenommen haben. Und in der Presseschau können Sie alles Wichtige zum Turnier nachlesen.

Mehr lesen

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen