Jugendliche sitzen bei einem Rollenspiel hinter Stacheldraht, 08.06.2016.

Wie bin ich geworden, wer ich bin?

Seinen Weg finden nach Flucht, Vertreibung und Krisen



Krisenerfahrungen sind ein bedeutender Bestandteil der Sozialisation und damit Teil des menschlichen Entwicklungsprozesses. Die soziale Umgebung, Ortswechsel etwa durch Migration, Flucht und Vertreibung oder erlebte Unsicherheit der ökonomischen Lebensgrundlage beeinflussen die persönlichen Lebensläufe und Entwicklungen. Das Projekt "Wie bin ich geworden, wer ich bin?“ der Reihe "Forschen mit GrafStat" möchte sich mit Verarbeitungsprozessen von sozialen, gesellschaftlichen und geschichtlichen Ereignissen im Lebensverlauf auseinandersetzen, um zu verstehen, wie Biografien sich verändern und wie sie sich entwickeln. Damit können persönliche Krisenerfahrungen auf einer neuen Ebene bearbeitet, kontextualisiert und somit entlastet betrachtet werden. Zudem wird die Empathie für Personen, für die die Kontrolle des eigenen Lebensverlaufs prekär oder brüchig wird, erleichtert. Mit Hilfe der aktivierenden Befragung im Format „Forschen mit GrafStat“ können Jugendliche untersuchen, inwieweit das eigene Leben in familiäre und gesellschaftliche Prozesse eingebunden ist und inwieweit politische und gesellschaftliche Ereignisse sich in der eigenen Biografie widerspiegelt. Jugendliche können die selbst erhobenen biografischen Daten ihrer eigenen Lebensgeschichte durch sozialwissenschaftliche Konzepte und Methoden erforschen.

Forschen mit GrafStat

Didaktische Konzeption

Der Fokus dieses "Forschen mit GrafStat"-Projektes besteht in der forschenden Auseinandersetzung mit Verarbeitungsprozessen von Ereignissen im Lebensverlauf und den damit verbundenen Prozess der Sozialisation. Dazu finden Sie hier grundlegende Informationen zur didaktischen Konzeption und deren Umsetzung in Ihrem Unterricht. Weiter...

Vorschaubild zu M 01.01 Lebensspiel

Wie bin ich geworden, wer ich bin? - Bausteine

Baustein 1: "Alles Zufall oder was?"

Im Einstiegsbaustein setzen sich die Schülerinnen und Schüler auf einer persönlichen aber zugleich geschützten Ebene mit ihrem eigenen Lebensverlauf und dem anderer Jugendlicher auseinander. Mithilfe einer anonymen Befragung sowie einer Einordnung durch Vergleichsdaten aus renommierten Studien untersuchen sie, welche Faktoren, wie etwa Krisen oder Flucht, den Lebensverlauf möglicherweise beeinflussen können. Weiter...

Syrische Kinder verlassen das Schulzelt.

Wie bin ich geworden, wer ich bin? - Bausteine

Baustein 2: Sozialisation im Kontext von Krise, Flucht und Vertreibung

Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich im Baustein 1 mit dem Thema Sozialisation im Hinblick auf prägende Personen und das eigene Umfeld auseinandergesetzt haben, untersuchen sie nun in Baustein 2, wie der Prozess der Sozialisation und die Entwicklung von eigenen Lebensereignissen oder auch Krisen beeinflusst werden. Weiter...

Foto des Rappers Credibil, zwischen Sitzen in einem Konzertraum sitzend

Wie bin ich geworden, wer ich bin? - Bausteine

Baustein 3: Wie das Leben so spielt - Fallstudien

Der Verlauf von Sozialisation ist von verschiedenen Faktoren und Instanzen abhängig und kann durch Krisen entscheidend beeinflusst werden. In diesem Baustein wenden die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen über Sozialisation auf authentische Fallbeispiele an. Die Lernenden erarbeiten, welche Rolle die unterschiedlichen Sozialisationsinstanzen im Leben der portraitierten Personen spielten. Weiter...

 
GrafStat SoftwareForschen mit GrafStat

Grafstat Software

GrafStat ist ein wichtiges und vielfach bewährtes Werkzeug für eine teilnehmer-aktive politische Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung. An ausgewählten Themen wird exemplarisch gezeigt, wie GrafStat in der Praxis eingesetzt werden kann. GrafStat ermöglicht den fachspezifischen Einsatz Neuer Medien an praxisnahen, für Jugendliche interessanten Beispielen. Weiter... 

Flüchtlinge am 31.08.2015 am Bahnhof in München geführt.Themenseite

Flucht

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht und Zuwanderung. Weiter... 

Flüchtlinge auf dem Bahnhof in Zagreb / Kroatien, September 2015Unterrichtsthema

Flucht und Asyl

Die hohe Zahl der Asylsuchenden ändert den Alltag an den Schulen - zumal ein großer Teil der Flüchtlinge minderjährig und schulpflichtig ist. Somit erreicht das Thema Flucht und Asyl ganz unmittelbar auch den Unterricht. Lehrkräfte können sich hier gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern über die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen informieren, sich umsichtig mit den vielfältigen Motiven für Flucht auseinandersetzen und an ihrer Schule die Grundlagen für ein friedliches Miteinander legen. Weiter... 

Hassan Akkouch, Lial Akkouch, Maradona Akkouch, Neukölln Unlimited, NeuköllnDossier

Neukölln Unlimited

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur. Weiter...