One Billion Rising Tanz-Flashmob gegen Gewalt gegen Frauen vor dem Brandenburger Tor.

20.6.2013

M 02.09 Intensitätsgrade von Partizipation

Partizipation kann unterschiedlich intensiv stattfinden. Wissenschaftler haben folgendes Pyramidenmodell entwickelt, um die verschiedenen Intensitätsgrade der Partizipation in Form von Ebenen darzustellen:
Pyramidenmodell der Intensitätsgrade von Partizipation nach Maier-RablerPyramidenmodell der Intensitätsgrade von Partizipation (© Maier-Rabler, Ursula/Hartwig, Christiana)

Quelle: Ursula Maier-Rabler/Christiana Hartwig: ePartizipation - Jugend aktiv: Das IKT-Nutzerverhalten von Salzburger Jugendlichen mit besonderer Berücksichtigung von (politisch) partizipativen Formen von Internet und mobiler technischer Kommunikation. Salzburg: ICT&S Center. PDF-Link: http://www.icts.sbg.ac.at/media/pdf/pdf1312.pdf, S. 23

Aufgaben:
  1. Schaue dir das Schaubild gut an und beschreibe mit eigenen Worten
    • welche Stufen der Intensität von Partizipation dargestellt sind,
    • wie sich die Anzahl der Akteure verringert,
    • wo ihr euch tendenziell einordnen würdet.
  2. Übertrage nun das Modell auf den Bereich der E-Partizipation (Partizipation mit Neuen Medien). Notiere dazu für jede Ebene konkrete Beispiele.
Das Arbeitsmaterial ist PDF-Icon hier als PDF-Dokument abrufbar.


Publikationen zum Thema

Mitmischen: Neue Partizipationsformen Neu

Mitmischen: Neue Partizi-
pationsformen

Politik setzt in demokratischen Systemen immer die Teilhabe der Bürger voraus. Welche Formen kann d...

Coverbild Handbuch Bürgerbeteiligung

Handbuch Bürgerbe-
teiligung

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich mehr denn je und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung sow...

Zum Shop

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen