Partizipation vor Ort

22.4.2013

M 02.02 Der Bedürfnis-Bazar

Der Bedürfnis-BazarMünzen für den Bazar (© Wikimedia, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/95/2009_Foto_Taler_ir.jpg (17.01.2013))

Aufgabenteil A
  1. Einzelarbeit: Welche Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sollten in jedem Falle erfüllt werden? Erstelle eine Liste.
  2. Partnerarbeit: Tausche deine Ergebnisse mit einem Partner aus und begründet eure Überzeugung.
Aufgabenteil B (Gruppenarbeit)


Veranstaltet einen Bazar der Bedürfnisse. Ziel ist es, eure Mitschüler von eurer Bedürfnissammlung zu überzeugen.
  1. Stellt euch vor, ihr könntet bestimmen, welche drei Bedürfnisse von Kindern überall auf der Welt erfüllt werden sollen: Welche drei Bedürfnisse sind dies und weshalb?
  2. Schreibt jedes der Bedürfnisse auf ein DIN-A-4-Blatt, entwerft ein aussagekräftiges Bild/Symbol und überlegt euch gute Slogans und Argumente für die Berücksichtigung dieser Bedürfnisse. Entscheidet anschließend darüber, welches Gruppenmitglied am besten Werbung für eure drei Bedürfnisse machen kann. Er oder sie wird zum Marktschreier auf dem Bazar ernannt.
  3. Schneidet die Münzen aus. Jeder von euch nimmt sich eine Münze.
  4. Hängt die Bedürfniskarten in einer Ecke des Raumes auf und schickt euren Marktschreier an den "Stand". Alle außer ihm/ihr laufen nun im Raum herum und besuchen die anderen "Stände" des "Bazars". Wenn ihr von einem Marktschreier überzeugt werdet (nicht der eigene Stand!) gebt ihr ihm/ihr die Münze. Die Bedürfnisse sind dann von euch "gekauft".
Das Material steht als PDF-Icon PDF-Dokument zum Download bereit.