30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Partizipation vor Ort

22.4.2013

M 02.07 Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen

  • drei Mahlzeiten am Tag
  • eine warme Mahlzeit täglich (mit Fleisch, Fisch oder vegetarischen Äquivalenten)
  • täglich frisches Obst und Gemüse
  • altersgerechte Bücher (nicht ausschließlich Schulbücher)
  • Spielzeug für Aktivitäten im Freien (Fahrrad, Rollschuhe)
  • regelmäßige Freizeitaktivitäten z. B. in Sportvereinen, Jugendorganisationen oder das Erlernen eines Instruments
  • mindestens ein altersgerechtes Spielzeug pro Kind – z. B. Bauklötze, Brett- oder Computerspiele
  • Geld, um an Schulausflügen oder Veranstaltungen teilzunehmen
  • ein ruhiger Platz für Hausaufgaben
  • ein Internetanschluss
  • einige neue Kleidungsstücke (nicht ausschließlich bereits getragene Sachen)
  • zwei Paar Schuhe, wenigstens eins davon wetterfest
  • Möglichkeit, ab und zu Freunde zum Spielen und Essen nach Hause einzuladen
  • Möglichkeit, Geburts- oder Namenstage sowie religiöse Feste zu feiern
Aus: UNICEF-Vergleichsstudie 2012, Reiche Länder – arme Kinder. Neuartige Analyse zu Kinderarmut – Ergebnis für Deutschland enttäuschend, 29. Mai 2012, www.unicef.de/presse/2012/vergleichsstudie-kinderarmut/ (15.01.2013).

Aufgaben
  1. Lies die Liste durch. Gibt es Dinge, auf die du schon verzichten könntest und Dinge, auf die du niemals verzichten würdest?
  2. Stelle dir eine Gruppe von 100 typischen deutschen Kindern vor. Wie viele von diesen Kindern müssen wohl auf zwei oder mehr dieser Punkte immer verzichten?