30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Frau in Videothek vor Regal mit DVDs

15.1.2013

Baden-Württemberg

Kreismedienzentrum
Medienstelle Backnang
Erbstetter Straße 58, 71522 Backnang
Telefon 07191/89521

Main-Tauber-Kreis Kreisbildstelle
Austraße 6, 97980 Bad Mergentheim
Telefon 07931/42333

Landeszentrale für politische Bildung
Baden-Württemberg Bibliothek / Mediothek
Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach
Telefon 07125/152-121

Kreismedienzentrale Biberach
Rollinstraße 9, 88400 Biberach a.d. Riß
Telefon 07351/52-264

Kreismedienzentrum
Parkstraße 16, 71034 Böblingen
Telefon 07031/663-1486

Landratsamt Karlsruhe - Kreisbildstelle
Orbinstraße 24, 76646 Bruchsal
Telefon 07251/783151-155

Landratsamt Rastatt
Kreismedienzentrum Bühl
Robert-Koch-Str. 8, 77815 Bühl
Telefon 07223/98141270

Kreismedienzentrum Ehingen
Schulgasse 11, 89584 Ehingen
Telefon 07391/702550(52)

Kreisbildstelle Freiburg im Breisgau
Medienzentrum
Bissierstraße 17,
79114 Freiburg
Telefon 0761/278079

Medienzentrum Heidelberg
Landratsamt
Kurfürstenanlage 38-40
69115 Heidelberg
Telefon 06221/5221544


Das Internet hat unsere Kommunikationskultur nachhaltig verändert – vor allem für Jugendliche, die mit digitalen Medien aufgewachsen sind. Kinofenster.de untersucht, wie das Smartphone den Alltag der Digital Natives prägt, welche Bedeutung die Neuen Medien für die Bildung und wie sie Eingang in filmische Erzählwelten gefunden haben. Passend zum Thema gibt es Unterrichtsmaterial von der Grundschule bis zur Oberstufe.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Dossier

Film

Ungeachtet der Bedeutung neuer digitaler Entwicklungen spielt auch der Film als historisch gewachsene und nach wie vor sehr massenwirksame Kunstform eine zentrale Rolle für die Medienbildung. Die Frage nach dem Wie und Warum filmischer Darstellungformen ist dabei wesentlich für eine mündige Rezeption und sachkundige Einordnung der dargebotenen fiktionalen wie auch dokumentarischen Stoffe. Jeder Film spiegelt stets seine sozialen und kulturellen Kontexte wider. Daher ist es wichtig, das Medium nicht nur als mehr oder minder künstlerisch ambitioniertes Unterhaltsprodukt zu betrachten, sondern sich immer auch kritisch mit seinen offenen und verborgenen politisch-ideologischen Botschaften auseinanderzusetzen - und der Art und Weise, wie sie vermittelt werden.

Mehr lesen