Schülerwettbewerb

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb……..

Den Wettbewerb 2014 haben wir mit über 2.700 Einsendungen abgeschlossen und der neue Wettbewerb 2015 steht unmittelbar bevor.

Im ersten Quartal haben etwa 200 Klassen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Aufgaben für den neuen Wettbewerb getestet, wofür ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanke. Ausführliche Pretests halten wir für unverzichtbar, wollen wir doch sicherstellen, dass unsere Aufgabenstellungen sinnvoll und vor allem in der vorgegebenen Form machbar sind.

Die Themen für 2015 stehen fest und hier an dieser Stelle eine kleine Vorausschau:

Die Jüngeren von Klasse 4 bis Klasse 8 sollen sich mit Gedenktagen, mit dem Umgang mit Lebensmitteln, mit Taschengeld und dem Umgang mit persönlichen Daten befassen, aber auch die Möglichkeit erhalten, als Video - Reporter zu aktuellen Themen aus der unmittelbaren Umgebung zu berichten.

Die Älteren der Klassen 8 bis 11 haben die Möglichkeit, sich mit Obdachlosigkeit von Jugendlichen zu beschäftigen, können als historisches Thema die Kinderlandverschickung während des zweiten Weltkrieges bearbeiten, können sich eine Meinung zu Homosexualität im Sport bilden, können sich fragen, ob und wie Bilder "lügen", können aber auch das Thema "Essen für die Tonne?" bearbeiten. Wie immer können aber auch die Älteren ein Thema ihrer Wahl in der Rubrik POLITIK BRANDAKTUELL bearbeiten.

Zum neuen Wettbewerbsjahr führen wir eine verpflichtende Online-Anmeldung ein. Die zum Wettbewerb notwendigen Daten können von den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern selbst eingegeben werden, was uns und Ihnen die Abwicklung des Wettbewerbes sehr erleichtern wird. Vor allem aber wird es möglich sein, digital erstellte Beiträge auch hochzuladen, so dass für diese das Kopieren auf Datenträger und der Versand per Post entfallen wird.

Seien Sie also alle gespannt auf das neue Wettbewerbsjahr. Die Aufgabenstellungen finden Sie ab dem 22. Juni 2015 hier an dieser Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Lambertz
Wettbewerbsleiter

 

Bundeswettbewerbe

Die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist ein Zusammenschluss von staatlich anerkannten und gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben in Deutschland. Ihr Ziel ist es, für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben zu werben und Wettbewerbe als schulergänzende Instrumente zur Begabungsentwicklung und Begabtenförderung im Bildungswesen zu profilieren. Weiter... 

Projektunterricht mit dem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung - CoverSchülerwettbewerb

Projektunterricht mit dem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Der Schülerwettbewerb zur politischen Bildung bietet seit nunmehr 40 Jahren ausgefeilte Vorschläge für Projektunterricht an. Fast alle lassen sich immer noch gewinnbringend im Unterricht nutzen. Der Reader dokumentiert 360 Aufgaben, erläutert, wie die Wettbewerbsteilnahme optimal vorbereitet wird und zeigt, welche Kompetenzen sie vermittelt. Weiter... 

Publikation zum Thema

Coverbild Timer 2015/2016 - Hardcoverversion

Timer 2015/2016 - Hardcoverversion

Neu mit dem informativen und bebilderten Kalendarium auf farbigen 160 Seiten im DIN A5-Format – die tägliche Dosis politische Bildung – anregend, werbefrei, nützlich. Jetzt bestellen!Weiter...

Zum Shop

Format

Wettbewerb

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltet regelmäßig den Schülerwettbewerb und den Jugenddemokratiepreis. Am Tag des Grundgesetzes werden zudem jährlich die Botschafter für Demokratie und Toleranz geehrt. Darüber hinaus werden in unregelmäßigen Abständen Ideen und Projekte ausgeschrieben. Weiter... 

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen. Weiter... 

kinofenster.de

Film des Monats: In meinem Kopf ein Universum

Maciej Pieprzycas Tragikomödie In meinem Kopf ein Universum erzählt über einen Zeitraum von 25 Jahren die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte von Mateus, der von Geburt an unter einer zerebralen Bewegungsstörung leidet. Von den behandelnden Ärzten wird er jedoch als "geistig behindert" diagnostiziert. Der Film beschreibt auf lakonische Weise Mateus' Kontaktversuche mit seinen Mitmenschen und die Wahrnehmung seiner Umwelt. Im Interview spricht der Regisseur über seine Vorbereitung auf den Film und die Reaktionen in seinem Heimatland Polen. Die Hintergrundtexte behandeln die Formen nonverbaler Kommunikation im Film sowie die Darstellung von Behinderung im osteuropäischen Kino. Dazu gibt es Unterrichtsvorschläge und Aufgabenblätter. Weiter...