Gefahr für die Demokratie: Presse und PR

Medien als Instrument der PR-Strategen

Die Angebote, Marketing, PR und Redaktion zu verknüpfen, ergeben sich im Journalismus zuhauf. Um Qualitätsjournalismus zu bewahren, ist Abgrenzung gefordert.

Inhalt

„Klar ist, dass auch im Lokalen der Einfluss der PR wächst“, sagt Prof. Dr. Volker Wolff. Der Professor für Pressejournalismus an der Universität Mainz liefert den Diskussionsimpuls: Ist der Journalismus im Lokalen in Gefahr?

Der Beitrag wurde produziert für das „Forum Lokaljournalismus 2011“ in Waiblingen

Weitere Informationen

  • Produktion: Journalistenbüro Röhr:Wenzel

  • Produktion: 2010

  • Spieldauer: 00:02:25

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/