Die Entstehung des Rassismus

Eine Folge der Serie "Mit offenen Karten"

von: Jean-Christophe Victor

Obwohl es wissenschaftlich bewiesen ist, dass alle Menschen denselben Ursprung haben, ist weiterhin die Meinung weit verbreitet, dass es verschiedene Rassen von unterschiedlichem Wert gibt. Wie haben sich solche rassistischen Einstellungen entwickelt?

Inhalt

Das Konzept der Rassen stammt ursprünglich aus der Naturwissenschaft, die im 19. Jahrhundert versuchte, das in Europa vorherrschende Klischee einer überlegenen weißen Rasse wissenschaftlich zu untermauern.

Der Ursprung des Rassismus geht auf die Kolonialisierung Afrikas und Südamerikas zurück. Die Versklavung von Millionen Afrikanern zur Ausbeutung der Rohstoffe der eroberten Gebiete verfestigte bei den europäischen Mächten das Gefühl einer moralischen und zivilisatorischen Überlegenheit der "weißen Rasse". Die Idee einer erblich bedingten Überlegenheit gipfelte nicht zuletzt in der grausamen Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten.

Auch wenn der Rassismus mittlerweile wissenschaftlich widerlegt ist, ist er weiterhin in vielen Köpfen verankert. Diskriminierung aufgrund von Herkunft und Hautfarbe gehört daher auch heute leider noch zum Alltag vieler Menschen.

"Mit offenen Karten" (frz. Le dessous des cartes) ist ein geopolitisches Magazin des TV-Senders ARTE.

Die Sendung stützt sich seit ihrem Bestehen (1990) auf die Verwendung von Landkarten zur Erläuterung internationaler Beziehungen, die Einbeziehung der geschichtlichen Hintergründe und die Analyse langfristiger Tendenzen.

Entworfen und präsentiert von Jean-Christophe Victor, kommen die Karten und Analysen vom Forschungsinstitut LEPAC (Laboratoire d'études politiques et cartographiques).

Weitere Informationen

  • Kamera: Olivier Cahn

  • Schnitt: Nicolas Menet

  • Drehbuch: Catherine Bijon

  • Sprecher: Karl-Heinz Grimm

  • Musik: Etienne Charry

  • Sound: Francois Pécoste

  • Weitere: Le Lépac, Francesca Fattori (Recherche), Frédéric Lernoud (Umsetzung), Pierre-Jean Canak (Grafik), Christian Stonner (Übersetzung)

  • Produktion: 01.2012

  • Spieldauer: 00:13:40

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung & ARTE

Themen

 
© 2012 Bundeszentrale für politische Bildung & ARTE
Rassismus begegnen
Dossier zum Thema

Rassismus begegnen

Ob auf der Straße, im Internet, bei der Jobsuche: Rassismus kann überall auftreten. Dieser Film macht deutlich, was das eigentlich für die Betroffenen bedeutet.

Weitere Medien zum Thema

Rassismus

Rassismus

Erklärt von Dr. Zülfukar Çetin im Dossier Rechtsextremismus

Was ist Rassismus, seit wann gibt es den "Rasse"-Begriff und wie hat er sich im Laufe der Jahrhunderte verändert? Dr. Zülfukar Çetin mit einer Begriffsklärung, die die Geschichte rassistischer Diskrminierung offenbart. Weiter...

Gender und Rassismus

Gender und Rassismus

Angelika Meyer und Heike Radvan über geschlechtsreflektierte Ansätze in der politischen Bildung

Geschlechterrollen bestimmen den Menschen. Ein Bewusstsein hierfür soll auch in der politischen Bildungsarbeit zum Thema Rassismus geweckt werden. Angelika Meyer und Heike Radvan skizzieren diesen Ansatz im Interview. Weiter...

Interaktiver Webtalk: Wo kommst du denn her? Alltagsrassismus in Deutschland

Interaktiver Webtalk: Wo kommst du denn her? Alltagsrassismus in Deutschland

Was ist das eigentlich, Alltagsrassismus? In welchen Situationen manifestiert er sich und wie kann man ihm begegnen? Julius Franklin von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Nuran Yiğit vom Migrationsrat Berlin im Dialog mit... Weiter...

Rassismus begegnen

Rassismus begegnen

Ein Infofilm zu Rassismus

Ob auf der Straße, im Internet, bei der Jobsuche: Rassismus kann überall auftreten. Dieser Film macht deutlich, was das eigentlich für die Betroffenen bedeutet. Weiter...

Rassismus, was ist das? Kurz erklärt auf bpb.de

Rassismus, was ist das? Kurz erklärt auf bpb.de

Glossar: bpb.de/rechtsextremismus

Rassismus, was ist das? Kurz und leicht verständlich erklärt im Glossar des Dossiers Rechtsextremismus auf www.bpb.de. Getextet von Toralf Staud, Johannes Radke, Heike Kleffner und FLMH. Eingesprochen von Jungschauspielern/-innen. Weiter...