Juliane aus Simbabwe

aus der Reihe: Zuflucht gesucht - Seeking Refuge

von: Andy Glynne

In diesem Animationsfilm erzählt Juliane ihre Geschichte. Als sie drei ist, landet sie in einem Waisenhaus, weil ihre Mutter aus nicht geklärten Gründen Simbabwe verlassen muss. Durch einen glücklichen Zufall findet Juliane eines Tages ihre Mutter wieder. Gemeinsam finden sie in Europa Zuflucht. Juliane fällt es anfangs schwer, in der neuen Heimat Fuß zu fassen. Dennoch gelingt es ihr mit der Zeit, mit neuem Lebensmut in die Zukunft zu blicken.

Inhalt

Was bewegt Menschen zur Flucht? Wie erleben Flüchtlingskinder den Verlust von Freunden oder Verwandten und das Ankommen in der fremden neuen Heimat? In der Reihe "Zuflucht gesucht" schildern fünf Flüchtlingskinder aus aller Welt ihre Geschichten: Ali aus Afghanistan, Juliane aus Simbabwe, Navid aus Iran, Rachel aus Zentralasien und Hamid aus Eritrea. Sie erzählen von ihrer Flucht aus ihrer Heimat, von ihren Ängsten und Sorgen, von ihren Träumen und Hoffnungen. Die Erzählperspektive und die einfache Sprache ermöglichen auch jüngeren Schülerinnen und Schülern Zugang zu den Themen Flucht, Asyl und Vertreibung.

Weitere Informationen

  • Sprecherin: Derya Flechtner

  • Animation: Salvador Maldonado, Tom Senior, Jonathan Topf, Karl Hammond

  • Musik und Soundeffekte: Alexander Parsons

  • Deutsche Bearbeitung: Dirk Bublies

  • Redaktion: Daniela Hindemith

  • Produktion: 2013

  • Spieldauer: 04:51

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Verwandte Inhalte

 
© 2013 Mosaic Films / SWR