Concerning Violence

Neun Szenen der anti-imperialistischen Selbstverteidigung (OmdtU)

von: Göran Hugo Olsson

Ein Rückblick auf die afrikanischen Befreiungsbewegungen und deren gewaltvoller Konfrontation mit den Kolonialmächten. Dabei konzentriert sich der Filmemacher auf Archivmaterial, das schwedische Dokumentarfilmer und Fernsehjournalisten zwischen 1966 und 1984 in Afrika aufgenommen haben. Diese Bilder kombiniert er mit Texten vom Dekolonialismus-Vordenker Frantz Fanon aus dessen Buch "Die Verdammten dieser Erde".

Inhalt

"Concerning Violence" handelt von den Aufständen, die zur Entkolonialisierung Afrikas führen sollten und ist damit ein Rückblick auf afrikanische Befreiungsbewegungen. Dabei konzentriert sich der Filmemacher auf Archivmaterial, das schwedische Dokumentarfilmer und Fernsehjournalisten zwischen 1966 und 1984 in Afrika aufgenommen haben. Aufnahmen von der Befreiungsbewegung in Angola, der Frelimo in Mozambique und dem Unabhängigkeitskampf in Guinea-Bissau werden dokumentarische Bilder von schwedischen Missionaren in Tansania und einem Streik in einer schwedischen Mine in Liberia gegenübergestellt. Diese Bilder korrespondieren eng mit Texten vom Dekolonialismus-Vordenker Frantz Fanon aus dessen Buch "Die Verdammten dieser Erde" das die Grundlage für den Dokumentarfilm darstellt. Gesprochen werden die Texte von der Musikerin Lauryn Hill. Im Prolog zum Film stellt die renommierte Wissenschaftlerin Gayatri Chakravorty Spivak Fanons Werk vor und erweitert es um eine Genderperspektive.

Weitere Informationen

  • Drehbuch: Göran Hugo Olsson

  • Produzenten: Tobias Janson, Annika Rogell

  • Kamera: Lis Asklund, Bo Bjelfvenstam, Ingrid Dahlberg, Lars Hjelm, Roland Hjelte, Stig Holmqvist, Per Källberg, Lennart Malmer, Ingela Romare, Leyla Assaf Tengroth

  • Schnitt: Michael Aaglund, Dino Jonsäter, Göran Hugo Olsson, Sophie Vukovic

  • Sprecherin: Lauryn Hill

  • Produktion: 17.01.2014

  • Spieldauer: 01:26:30

 
© 2014 Filmsboutique.com