30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Non-binary Identity

Fotografieausstellung

von: Katharina Lipowsky

Die Fotografin Parker R. Hrischmüller identifiziert sich als nicht-binär. Nicht-binär ist ein Begriff, der von Menschen verwendet wird, die sich außerhalb der Norm von "männlich“ und "weiblich“ verorten. Hirschmüller wollte Menschen kennenlernen, denen es genauso geht und hat insgesamt 15 junge Menschen fotografiert und interviewt, die sich als non-binär identifizieren. Eine Reportage über ihre Arbeit.

Inhalt

Die Fotografin Parker R. Hrischmüller identifiziert sich als nicht-binär. Nicht-binär ist ein Begriff, der von Menschen verwendet wird, die sich außerhalb der Norm von "männlich“ und "weiblich“ verorten. Hirschmüller wollte Menschen kennenlernen, denen es genauso geht und hat insgesamt 15 junge Menschen fotografiert und interviewt, die sich als non-binär identifizieren. Mit ihrem Fotografie-Projekt „Non-binary identity“ Geschlechtervielfalt lebendig und schafft Raum, in dem Kinder und Jugendliche ihre Geschlechteridentität spielerisch hinterfragen können. Ihre Bilder waren 2018 für drei Monate im Jugend Museum Berlin-Tempelhof zu sehen.

Weitere Informationen

  • Parker R. Hirschmüller

  • Produktion: 2018

  • Spieldauer: 00:06:54

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
© Bundeszentale für politische BIldung