30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Typisch! Über die soziale Basis und Interessenlagen von Protest

von: Prof. Dr. Sabrina Zajak, Institut für soziale Bewegungen, Bochum und Nina-Kathrin Wienkoo, Leiterin des Projekts "Engagement und Zugehörigkeit“ in der Abteilung Konflikt und Konsens am DeZIM-Institut

Interview mit Prof. Dr. Sabrina Zajak, Institut für soziale Bewegungen, Bochum und Nina-Kathrin Wienkoop, Leiterin des Projekts "Engagement und Zugehörigkeit“ in der Abteilung Konflikt und Konsens am DeZIM-Institut

Inhalt

Prof. Dr. Sabrina Zajak und Nina-Kathrin Wienkopp thematisieren unterschiedliche Interessengruppen innerhalb deutscher Massenproteste. Dabei gehen sie sowohl auf die Bedeutung des Bildungsniveaus als auch auf die politische Verortung der Protestierenden ein.

Weitere Informationen

  • Kamera und Schnitt: cine plus Media Service GmbH & Co. KG, Berlin

  • Produktion: 17.06.2019

  • Spieldauer: 00:05:01

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/4.0 Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: by-nc-nd/4.0
Autor: Institut für soziale Bewegungen Prof. Dr. Sabrina Zajak für bpb.de