Rumänien

Das Land in Daten

Fläche
238.391 km2 (Weltrang: 81)

Einwohner
19.705.000 = 83 je km2 (Stand 2016, Weltrang: 59)

Hauptstadt
Bucuresti (Bukarest)

Amtssprachen
Rumänisch

Bruttoinlandsprodukt
169,6 Mrd. Euro; realer Zuwachs: 4,8%

Bruttosozialprodukt (BSP, pro Einwohner und Jahr)
9470 US-$

Währung
1 Leu (l) = 100 Bani

Botschaft

Dorotheenstr. 62
66, 10117 Berlin
Telefon 030 21239202,
Fax 030 21239399
www.berlin.mae.ro

Regierung
Staatsoberhaupt: Klaus Iohannis, Regierungschef: Mihai Tudose, Äußeres: Teodor Viorel Melescanu

Nationalfeiertag
1.12.

Verwaltungsgliederung
41 Bezirke und Hauptstadtbezirk

Staats- und Regierungsform
Verfassung von 1991
Republik
Parlament (Parlamentul): Abgeordnetenhaus (Camera Deputat;ilor) mit 329 Mitgl.; Senat (Senatul) mit 136 Mitgl.; Wahl jeweils alle 4 J.
Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. (einmalige Wiederwahl)
Wahlrecht ab 18 J.

Bevölkerung
Rumänen
letzte Zählung 2011: 20.121.641 Einw.
88,9% Rumänen, 6,5% Ungarn, 3,3% Roma (S 1,2-2,5 Mio.), 0,3% Ukrainer, 0,2% Deutsche, 0,1% Türken, 0,1% Russen, 0,1% Tataren; insgesamt 20 anerkannte nationale Minderheiten
Ausländeranteil 2016: 0,5%

Städte (mit Einwohnerzahl)
(Stand 2011) Bucuresti (Bukarest) 1.883.425 Einw., Cluj-Napoca (Klausenburg) 324.576, Timisoara (Temeschburg) 319.279, Iasi (Jassy) 290.422, Constant;a (Konstanza) 283.872, Craiova 269.506, Brasov (Kronstadt) 253.200, Galat;i (Galatz) 249.432, Ploiesti 209.945, Oradea (Großwardein) 196.367, Braila 180.302, Arad 159.074, Pitesti 155.383, Sibiu (Hermannstadt) 147.245, Bacau 144.307, Târgu Mures (Neumarkt) 134.290, Baia Mare 123.738

Religionen
87% Orthodoxe, 5% Katholiken, 3% Reformierte, 2% Pfingstler; Minderheiten von Griechisch-Katholischen, Baptisten, Lutheranern u.a. (Stand: 2006)

Sprachen
Rumänisch; anerkannte Minderheitensprachen: Ungarisch, Ukrainisch, Deutsch, Russisch, Türkisch, Serbisch, Slowakisch, Bulgarisch, Kroatisch, Tschechisch, Romanes, Tatarisch, Griechisch, Polnisch, Italienisch, Jiddisch, Armenisch, Albanisch, Mazedonisch, Ruthenisch

Erwerbstätige nach Wirtschaftssektor
Landwirtsch. 23%, Industrie 30%, Dienstl. 47% (2016)

Arbeitslosigkeit (in % aller Erwerbspersonen)
Ø 2016: 5.9%

Inflationsrate (in %)
Ø 2016: -1.1%

Außenhandel
Import: 67.3 Mrd. Euro (2016); Export: 57.4 Mrd. Euro (2016)


Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2018 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2017.



Lexika-Suche

Länderprofile

Länderprofile Migration: Daten - Geschichte - Politik

Ein Länderprofil enthält Informationen über Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration in einem bestimmten Land. Diese Informationen bestehen aus: Daten und Statistiken, Geschichtlichen Entwicklungen, Rechtlichen und politischen Maßnahmen, Aktuellen Debatten in den Ländern.

Mehr lesen

Infografiken

Die Vereinten Nationen

Warum wurden die Vereinten Nationen gegründet? Welche Ziele und Aufgaben haben sie? Was ist der Sicherheitsrat und welche Rolle spielt Deutschland? Die 11 Infografiken geben Antworten und zeigen anschaulich, wie die UN aufgebaut sind.

Mehr lesen

Dossier

Welternährung

Jeder neunte Mensch weltweit hungert. Die unterschiedlichen Ausprägungen von Unter-, Mangel-, Fehl-, Überernährung hat nicht nur Auswirkung auf den einzelnen Menschen, sondern auf die gesamte Gesellschaft. Wo leben die Menschen, die unter Ernährungsunsicherheiten leiden? Was für eine Rolle spielt die Welternährung in der Weltpolitik, welche Organisationen sind zuständig? Und was bedeutet das Menschenrecht auf Nahrung?

Mehr lesen