IOM

Internationale Organisation für Migration, International Organization for Migration

Gründung
5.12.1951, in Kraft am 30.11.1954

Sitz
Genf (Schweiz); Vertretungen in über 150 Ländern

Aufgaben
Unterstützung von Migranten und Regierungen bei der Bewältigung von Migrationsprozessen (Rückkehrprogramme, Integration, Bekämpfung von Menschenhandel)

Mitglieder
172 Staaten, weitere 8 Staaten und zahlreiche IGOs und NGOs haben Beobachterstatus

Organe
Rat (jährlich) aus Delegierten aller Mitglieder (Entscheidungsgremium); Programm- und Finanzkomitee aus Vertretern der Mitgliedstaaten; Sekretariat mit einem Generaldirektor: William Lacy Swing (USA), seit 18.6.2008

Personal
rd. 9500 Mitarbeiter in 450 Außenstellen und mehr als 2600 Projekten

Haushalt
50,7 Mio. sfr für Verwaltung und 957 Mio. US-$ für Operationen (2018)

www.iom.int


Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2019 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2018.



Lexika-Suche

Länderprofile

Länderprofile Migration: Daten - Geschichte - Politik

Ein Länderprofil enthält Informationen über Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration in einem bestimmten Land. Diese Informationen bestehen aus: Daten und Statistiken, Geschichtlichen Entwicklungen, Rechtlichen und politischen Maßnahmen, Aktuellen Debatten in den Ländern.

Mehr lesen

Infografiken

Die Vereinten Nationen

Warum wurden die Vereinten Nationen gegründet? Welche Ziele und Aufgaben haben sie? Was ist der Sicherheitsrat und welche Rolle spielt Deutschland? Die 11 Infografiken geben Antworten und zeigen anschaulich, wie die UN aufgebaut sind.

Mehr lesen

Dossier

Welternährung

Jeder neunte Mensch weltweit hungert. Die unterschiedlichen Ausprägungen von Unter-, Mangel-, Fehl-, Überernährung hat nicht nur Auswirkung auf den einzelnen Menschen, sondern auf die gesamte Gesellschaft. Wo leben die Menschen, die unter Ernährungsunsicherheiten leiden? Was für eine Rolle spielt die Welternährung in der Weltpolitik, welche Organisationen sind zuständig? Und was bedeutet das Menschenrecht auf Nahrung?

Mehr lesen