30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Sultan

(arab. sulṭān, «Macht», «Machthaber»). Muslim. polit. The­o­retiker bestimmten das Amt des S. in Abgrenzung zum Kalifat nicht als das eines Nachfolgers des Propheten Muḥammad und damit Führers der muslim. Gemeinschaft in religiöser und polit. Hinsicht, sondern beschränkten es auf die polit. Führung. Zur Legitimation des Sultanats entwickelten Gelehrte den Gedanken der Delegation bestimmter Aufgaben durch einen Kalifen an den S. De facto waren und sind S. meist absolute Herrscher (z. B. in Brunei), die sich auch die Aufsicht über religiöse Angelegenheiten vorbehalten. Der Begriff S. wird auch als Titel für Offiziere und Gouverneure oder als Ehrenname für Mystiker gebraucht.

Autor/Autorinnen:
Prof. Dr. Ralf Elger, Universität Halle, Orientalistik


Quelle: Elger, Ralf/Friederike Stolleis (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte - Alltag - Kultur. München: 6., aktualisierte und erweiterte Auflage 2018.



Lexika-Suche

Dossier

Islamismus

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt.

Mehr lesen