allgemeine Geschäftsbedingungen

vorformulierte Vertragsbedingungen für eine Vielzahl von gleichartigen Geschäften.

Wer einen PC kauft, die Eröffnung eines Bankkontos beantragt oder eine Reise bucht, nimmt normalerweise die vertragliche Einbeziehung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) hin. Der Bürger spricht vom Kleingedruckten, der Kaufmann nennt es Angebotsinhalt, im Marketing spricht man von Konditionenpolitik. Häufig werden diese Klauseln erst dann richtig gelesen, wenn bei der Vertragserfüllung Schwierigkeiten auftreten und dem Käufer dann - häufig zu spät - die Nachteile der Regelungen klar werden. Die AGB-Regelungen (siehe dort) haben die Rechtsposition der Verbraucher gegenüber unangemessener Benachteiligung wesentlich verbessert.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen