Geldüberhang

Kaufkraftüberhang

eine Situation, bei der die gesamtwirtschaftliche Geldmenge die gesamtwirtschaftliche Gütermenge als Folge einer zurückgestauten Inflation (siehe dort) übersteigt. Eine solche Situation lag in Deutschland in der Zeit des Zweiten Weltkriegs und nach dem Krieg bis zur Währungsreform am 21. 6. 1948 vor, als die Geldmenge zur Finanzierung der Kriegswirtschaft bis 1945 ständig erhöht wurde und das Preisniveau durch einen Preisstopp unverändert blieb.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen