Haushaltseinkommen


Haushaltseinkommen. Monatliches Nettoeinkommen nach sozialer Stellung des Haupteinkommensbeziehers 2012Haushaltseinkommen. Monatliches Nettoeinkommen nach sozialer Stellung des Haupteinkommensbeziehers 2012
Summe des Einkommens eines privaten Haushalts, das sich in der Mehrzahl aus dem Einkommen mehrerer Haushaltsmitglieder sowie aus verschiedenen Einkommensquellen (z. B. Löhne und Gehälter, Einkommen aus unternehmerischer Betätigung, Vermögenserträge, Kindergeld oder Renten) zusammensetzt. Von besonderer Bedeutung für die Bedarfsdeckung des einzelnen Haushalts und für die gesamtwirtschaftliche Konsumgüternachfrage ist das verfügbare Einkommen des Haushalts. Das verfügbare Einkommen ist der Betrag, der dem privaten Haushalt nach Abzug der direkten Steuern (z. B. Einkommensteuer) und Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttoeinkommen übrig bleibt.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen