30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Kalkulation

Kostenträgerstückrechnung, Stückkostenrechnung, Vorkalkulation, (Angebotskalkulation), Nachkalkulation, Kostenvoranschlag, Rückkalkulation

die Ermittlung der Selbstkosten einer Leistungs- oder Produkteinheit oder eines Gesamtauftrags. Die Kalkulation kann auch der Berechnung von Stückerfolg und Preisuntergrenze dienen sowie Daten für die Produktions- und Absatzplanung liefern.

Die Vorkalkulation (Angebotskalkulation) ist eine Rechnung, die zeitlich vor dem Produktionsprozess liegt. Der Kunde möchte wissen, was ihn die Leistung kosten wird. Die Vorkalkulation rechnet daher mit Soll-Kosten, d. h., die Gemeinkosten werden auf Basis von Durchschnittssätzen vergangener Abrechnungsperioden angesetzt.

Dagegen erfolgt die Nachkalkulation nach Beendigung des betrieblichen Leistungsprozesses. Sie wird erst dann vorgenommen, wenn die Kosten in der tatsächlichen Höhe bekannt sind. Die Nachkalkulation rechnet sowohl bei den Einzelkosten als auch bei den Gemeinkosten mit den Istkosten. Sie dient somit als Kontrollrechnung und vergleicht die tatsächlich angefallenen Kosten nach der Fertigstellung des Erzeugnisses mit den im Kostenvoranschlag (Angebotspreis) angegebenen Kosten.

Die Rückkalkulation geht von einem vorgegebenen Preis (Marktpreis) aus. Der Betrieb ermittelt durch Vorkalkulation seine Selbstkosten. Zieht er vom Marktpreis seine Selbstkosten ab, erkennt er, ob er mit Gewinn den Auftrag übernehmen kann oder ob ein Verlust für ihn entstehen würde.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen