Mengenanpasser

Bezeichnung für Anbieter oder Nachfrager, die den Marktpreis für ein Gut als vorgegeben hinnehmen und nur durch Veränderung der Gütermenge, die sie anbieten oder nachfragen, auf Preisveränderungen reagieren. Auf Märkten mit vollständiger Konkurrenz, dem Polypol, verhalten sich alle Anbieter und Nachfrager als Mengenanpasser, da ein Einzelner über eine zu geringe Marktmacht verfügt, um auf die Preisbildung einen direkten Einfluss auszuüben.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen