30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Abstimmung

Verfahren zur Entscheidung von Sachfragen durch Zustimmung, Ablehnung oder Enthaltung. Die A. kann mit oder ohne namentlichen Aufruf, öffentlich (z. B. Handzeichen, Akklamation, Hammelsprung) oder geheim (mittels Stimmzettel) erfolgen. A. können auch als Volksabstimmung stattfinden. A.-Verfahren sind im privaten und wirtschaftlichen Bereich ( Vereine, Organisationen, Kapitalgesellschaften) üblicherweise durch eine Geschäftsordnung oder Satzung festgelegt, die teilweise auf gesetzlichen Vorschriften basieren; im öffentlichen Bereich ( Parlament, Volks-A.) sind sie durch Verfassungen oder Gesetze, aber auch im Rahmen parlamentarischer Geschäftsordnungen geregelt.

Siehe auch:
Entscheidung
Akklamation
Hammelsprung
Volksabstimmung (Volksbefragung/Volksbegehren)
Verein
Geschäftsordnung
Satzung
Parlament
Verfassung
Gesetz
Demokratie
Mehrheit
Wahlen

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche