Anhörung

[engl.: hearing] I. d. R. öffentliche Beratung eines politischen Gegenstandes mit dem Ziel, Sachverstand zu sammeln, den Kenntnisstand der Beteiligten zu erhöhen, Interessen gegeneinander abzuwägen und damit im Vorfeld politischer Entscheidungen zu einer »Versachlichung« beizutragen.

A. erfolgen sowohl zu den Entscheidungsprozessen in den parlamentarischen Ausschüssen als auch zu den entscheidungsvorbereitenden Arbeiten in den Ministerien.

Siehe auch:
Interessen
Entscheidung
Ausschuss
Ministerium
Bundestag

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche