Zahlen und Fakten: Europa

EU – USA – China: Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Welt-BIP in absoluten Zahlen, Anteile in Prozent, in konstanten Preisen (2005),
1970 bis 2015

Quelle: United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): Online-Datenbank: UNCTADstat (10/2016)
Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

24.7.2017
Das weltweite Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag im Jahr 2015 bei 59,7 Billionen US-Dollar. Davon entfielen 26,3 Prozent auf die 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU), 25,4 Prozent auf die USA und 9,5 Prozent auf China (ohne Hongkong und Macao). Im Jahr 1970 lag der Anteil der EU-28 am Welt-BIP noch bei 37,8 Prozent – also 11,5 Prozentpunkte höher. Der Anteil der USA am Welt-BIP hat sich seit dem Jahr 2000 um drei Prozentpunkte auf 25,4 Prozent reduziert. Hingegen ist der Anteil Chinas am Welt-BIP kontinuierlich von 0,8 Prozent 1970 auf 9,5 Prozent im Jahr 2015 gestiegen – ein Plus von 8,8 Prozentpunkten. Bezogen auf die absoluten Werte hat sich das BIP der EU zwischen 1970 und 2015 etwa verzweieinhalbfacht und das BIP der USA verdreieinhalbfacht. Das BIP Chinas war 2015 – ausgehend von einem deutlich niedrigeren Ausgangsniveau – 47-mal höher als 1970.

Fakten



Das weltweite Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag im Jahr 2014 bei 58,3 Billionen US-Dollar (in konstanten Preisen, Basisjahr 2005). Nach Schätzungen der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) stieg es im Jahr 2015 auf 59,7 Billionen US-Dollar. Davon entfielen 26,3 Prozent bzw. 15,7 Billionen US-Dollar auf die 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU). Die USA hatten mit einem realen BIP in Höhe von 15,1 Billionen US-Dollar ebenfalls einen Anteil von mehr als einem Viertel am Welt-BIP (25,4 Prozent). Chinas Anteil lag mit 9,5 Prozent (5,7 Billionen US-Dollar) hingegen deutlich darunter (einschließlich Hongkong und Macao: 10,0 Prozent / 6,0 Bill. US-Dollar).

Im Jahr 1970 lag der Anteil der EU-28 am realen Welt-BIP noch bei 37,8 Prozent. Bis zum Jahr 2015 (26,3 Prozent) reduzierte sich der Anteil um 11,5 Prozentpunkte bzw. um 30,3 Prozent. Der Anteil reduzierte sich dabei stetig und lag 1990 bei 33,3 Prozent sowie bei 28,3 im Jahr 2010. Der Anteil der USA am Welt-BIP lag im Jahr 2000 zwar höher als 1970 (28,4 gegenüber 27,8 Prozent), er reduzierte sich seitdem allerdings nahezu jedes Jahr – zwischen 2000 und 2015 um drei Prozentpunkte bzw. um 10,7 Prozent. Die auffälligste Veränderung findet sich bei China: Der Anteil am realen Welt-BIP stieg kontinuierlich von 0,8 Prozent 1970 auf 9,5 Prozent im Jahr 2015 – der Anteil erhöhte sich damit um 8,8 Prozentpunkte bzw. um fast 1.150 Prozent.

Bezogen auf die absoluten Werte hat sich das reale BIP der EU zwischen 1970 und 2015 etwa verzweieinhalbfacht (Faktor 2,6) und das BIP der USA verdreieinhalbfacht (Faktor 3,5). Das BIP Chinas war 2015 – ausgehend von einem deutlich niedrigeren Ausgangsniveau – gut 47-mal höher als 1970.

Da die Bevölkerungszahl Chinas zwischen 1970 und 2015 von rund 800 Millionen auf 1,38 Milliarden zunahm und auch die Wachstumsrate in diesem Zeitraum höher war als in Europa und den USA, geht ein Teil der Erhöhung des Anteils am Welt-BIP mit dem Bevölkerungswachstum einher. Jedoch verdeutlicht die Entwicklung des realen BIP pro Kopf, wie überdurchschnittlich stark das BIP Chinas gestiegen ist: Das reale BIP pro Kopf der EU-28 hat sich zwischen 1970 und 2015 von 13.819 auf 30.976 US-Dollar etwas mehr als verdoppelt. Ebenso das BIP pro Kopf der USA, das von 20.558 auf 46.514 US-Dollar zunahm. Das reale BIP pro Kopf Chinas stieg hingegen von 148 US-Dollar im Jahr 1970 auf 4.132 US-Dollar 2015 – eine Steigerung um den Faktor 27,8.

Datenquelle



United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): Online-Datenbank: UNCTADstat (10/2016); United Nations – Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2015): World Population Prospects: The 2015 Revision

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen



Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Das BIP ist gegenwärtig das wichtigste gesamtwirtschaftliche Produktionsmaß. Das reale BIP ist unabhängig von Preisveränderungen, da es zu den Preisen eines Basisjahres, also in konstanten Preisen, berechnet wird.

Informationen zum BIP pro Kopf (EU/USA/China) erhalten Sie hier...

Informationen zur Bevölkerungsentwicklung (EU/USA/China) erhalten Sie hier...

Informationen zum BIP pro Kopf (weltweit) erhalten Sie hier...

Informationen zum Welt-BIP erhalten Sie hier...

Wenn es nicht anders erwähnt ist, sind in den Angaben zu China Hongkong und Macao nicht enthalten.

EU – USA – China: Bruttoinlandsprodukt (BIP)

In absoluten Zahlen und Anteile am Welt-BIP in Prozent, in konstanten Preisen (2005), 1970 bis 2015

Welt EU-28 USA China China1
BIP, in Mrd. US-Dollar
20152 59.691 15.717 15.143 5.686 5.964
2014 58.254 15.414 14.761 5.320 5.598
2010 52.895 14.961 13.678 3.904 4.145
2000 40.957 13.035 11.631 1.439 1.593
1990 31.112 10.360 8.280 534 639
1980 22.805 8.178 5.963 219 274
1970 15.712 5.937 4.364 120 143
Welt EU-28 USA China China1
Anteile am Welt-BIP. in Prozent
20152 100,0 26,3 25,4 9,5 10,0
2014 100,0 26,5 25,3 9,1 9,6
2010 100,0 28,3 25,9 7,4 7,8
2000 100,0 31,8 28,4 3,5 3,9
1990 100,0 33,3 26,6 1,7 2,1
1980 100,0 35,9 26,1 1,0 1,2
1970 100,0 37,8 27,8 0,8 0,9

1 einschließlich Hongkong und Macao
2 Schätzungen


Quelle: United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): Online-Datenbank: UNCTADstat (10/2016)



Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

counter
 

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten 3D

Das interaktive Angebot "Zahlen und Fakten 3D" bietet die Möglichkeit, zu verschiedenen Themen auf Entdeckungsreise zu gehen. Ob Energie, CO2, Bruttoinlandsprodukt, Bevölkerung, Migration, Import oder Export: Vergleichen Sie die Regionen und Staaten der Welt miteinander und verfolgen Sie die Entwicklung über mehrere Jahre oder Jahrzehnte hinweg. Mit "Zahlen und Fakten 3D" können Sie sich Infografiken nach Ihren eigenen Vorgaben erstellen. Weiter... 

Die Staaten EuropasZahlen und Fakten: Europa

Die Staaten/ Gebiete Europas

Welche Staaten und Gebiete werden von den verschiedenen Institutionen zu Europa gezählt? Hier finden Sie eine Übersicht. Weiter... 

Zahlen und Fakten - Europa: QuizZahlen und Fakten

Quiz

Beim "Zahlen und Fakten: Europa"-Quiz können Sie Ihr Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen des Online-Angebots testen und vertiefen. Weiter...