Zahlen und Fakten: Europa

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigkeit

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigkeit

In der Europäischen Union sind immer mehr Menschen erwerbstätig, seit Mitte der 1990er-Jahre hat ihr Anteil an der Bevölkerung deutlich zugenommen. Im Jahr 2017 lag die Erwerbstätigenquote der 20- bis unter 65-Jährigen in der EU-28 bei 72,2 Prozent – der höchste je in der EU verzeichnete Wert.

Mehr lesen

Erwerbstätigenquoten nach Bildungsstand

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigenquoten nach Bildungsstand

Die Erwerbstätigenquote hängt sehr stark vom Bildungsniveau ab. In allen 34 hier betrachten Staaten gilt sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen: Je höher die Bildung, desto höher die Erwerbsbeteiligung.

Mehr lesen

Erwerbstätigkeit nach Geschlecht

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigkeit nach Geschlecht

Im Jahr 2017 erreichte die Erwerbstätigenquote der 28 EU-Mitgliedstaaten mit 72,2 Prozent den höchsten je verzeichneten Wert. Insbesondere zwei Faktoren sind für diese Entwicklung verantwortlich: Die zunehmende Erwerbsbeteiligung der Frauen und der Älteren.

Mehr lesen

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder

In der EU gilt, dass Frauen mit Kindern seltener erwerbstätig sind als Frauen ohne Kinder. Zudem verringert sich die Erwerbsbeteiligung mit steigender Kinderzahl. Für die Männer gilt fast das Gegenteil. Dieses Muster lässt sich grob und mit wenigen Ausnahmen in allen hier betrachteten Staaten finden.

Mehr lesen

Teilzeitbeschäftigung

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Teilzeitbeschäftigung

2017 gingen EU-weit 31,7 Prozent der erwerbstätigen Frauen einer Teilzeitbeschäftigung nach. Bei den Männern lag die Teilzeitquote bei lediglich 8,8 Prozent. Dabei bestehen jedoch riesige Unterschiede zwischen den einzelnen Staaten.

Mehr lesen

Befristete Arbeitsverhaeltnisse

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Befristete Arbeitsverhältnisse

Generell gilt, dass der Anteil der befristeten Arbeitsverträge umso höher ist, je jünger die Beschäftigten sind. Zudem sind die Verträge von Führungskräften am seltensten und die von rangniedrigeren Arbeitnehmern am häufigsten befristet.

Mehr lesen

Unterbeschäftigung

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Unterbeschäftigung

Die Unterbeschäftigung gehört neben der Arbeitslosigkeit zu den größten sozialen Problemen der Europäischen Union. Im Jahr 2017 wollten neun Millionen Teilzeitbeschäftigte gern mehr Stunden arbeiten. Hinzu kommen 10,4 Millionen Personen der sogenannten Stillen Reserve.

Mehr lesen

Arbeitslosigkeit 2015

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit 2017

Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung gehören nach wie vor zu den größten sozialen Problemen der Europäischen Union. Im Jahr 2017 waren 18,8 Millionen Personen arbeitslos, darunter 3,8 Millionen unter 25-Jährige.

Mehr lesen

Arbeitslosigkeit – Globale Finanz- und Wirtschaftskrise

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit – Globale Finanz- und Wirtschaftskrise

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 hatte enorme Auswirkungen auf den europäischen Arbeitsmarkt. Zwischen 2008 und 2009 erhöhte sich die Arbeitslosenquote in allen 28 EU-Mitgliedstaaten sowie in weiteren Staaten Europas.

Mehr lesen

Dauer der Arbeitslosigkeit

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Dauer der Arbeitslosigkeit

Aufgrund der sich nur relativ langsam verändernden Arbeitslosenzahlen kann schnell übersehen werden, dass es sich bei den Arbeitslosen nicht um eine statische Gruppe handelt. Dabei gibt es jedes Jahr Millionen Zu- und Abgänge.

Mehr lesen

Arbeitslosenquoten nach Bildungsstand

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Arbeitslosenquoten nach Bildungsstand

Der Bildungsstand der Erwerbsbevölkerung beeinflusst maßgeblich das Arbeitslosigkeitsrisiko. Das gilt sowohl für die Europäische Union insgesamt als auch für jeden einzelnen Mitgliedstaat sowie für weitere Staaten Europas.

Mehr lesen

Arbeitslosenquoten nach Alter

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Arbeitslosenquoten nach Alter

Die altersbezogenen Arbeitslosenquoten, die Eurostat bereitstellt, reichen bis zum Jahr 2000 zurück und seit fast zwei Jahrzehnten ist EU-weit die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen etwa zweieinhalbmal so hoch wie die der 25- bis unter 75-Jährigen.

Mehr lesen

Arbeitslosenquoten nach Staatsangehörigkeit

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Arbeitslosenquoten nach Staatsangehörigkeit

Die Arbeitslosenquote der ausländischen Erwerbsbevölkerung aus Nicht-EU-Staaten lag 2017 EU-weit bei 16,5 Prozent. Sie war damit mehr als doppelt so hoch wie die Arbeitslosenquote der Ausländer aus anderen EU-Staaten.

Mehr lesen