Zahlen und Fakten: Europa

Europäische Werte

20.12.2011
Danach gefragt, welche Werte am besten die EU repräsentieren, nannten im Herbst 2010 bei einer Eurobarometer-Umfrage je 38 Prozent der Befragten die Werte "Menschenrechte" und "Demokratie".

Europäische WerteKlicken Sie auf die Grafik, um die PDF zu öffnen. (bpb) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Fakten



Danach gefragt, welche Werte am besten die Europäische Union (EU) repräsentieren, nannten im Herbst 2010 bei einer Eurobarometer-Umfrage je 38 Prozent der Befragten die Werte "Menschenrechte" und "Demokratie". 35 Prozent entschieden sich für "Frieden". Darauf folgten die Werte "Rechtsstaatlichkeit" (25 Prozent), "Solidarität" (20 Prozent), "Respekt gegenüber anderen Kulturen" (18 Prozent) sowie "Respekt gegenüber menschlichem Leben" (14 Prozent). Die Werte "Gleichheit", "Freiheit des Einzelnen", "Toleranz", "Selbstverwirklichung" und "Religion" gehörten für deutlich weniger als ein Siebtel der Bevölkerung der 27 EU-Staaten zu den drei Werten, die am besten die EU repräsentieren.

Im Vergleich zur Eurobarometer-Umfrage im Frühjahr 2008 haben sich bezüglich der europäischen Durchschnittswerte bzw. in Bezug auf die Reihenfolge lediglich zwei nennenswerte Änderungen ergeben: Der Werte "Solidarität" und "Demokratie" wurden 2008 noch deutlich seltener genannt als 2010 (15 gegenüber 20 Prozent bzw. 34 gegenüber 38 Prozent).

In elf EU-Mitgliedstaaten gab die Bevölkerung 2008 an, dass die EU am besten durch den Wert "Menschenrechte" repräsentiert wird. Am häufigsten wurden die "Menschenrechte" in Belgien (49 Prozent), Dänemark (46 Prozent), Frankreich und der Slowakei (jeweils 45 Prozent) genannt. In sieben Staaten der EU wurde die Liste der repräsentativsten Werte von dem Wert "Frieden" angeführt. Am häufigsten wurde "Frieden" in Deutschland (51 Prozent), Schweden (50 Prozent), Luxemburg und Belgien (jeweils 44 Prozent) genannt. In weiteren zehn Staaten war die "Demokratie" der Wert, der nach den Angaben der jeweiligen Bevölkerung die EU am besten repräsentiert – mit der häufigsten Nennung in Dänemark und der Slowakei (jeweils 49 Prozent) sowie Zypern (48 Prozent). Bulgarien ist der einzige Staat bei dem die Liste nicht von einem der europäischen Top 3-Werte angeführt wird: für 42 Prozent der Bulgaren war 2008 "Rechtsstaatlichkeit" der Wert, der die EU am besten repräsentiert. Einen ähnlich hohen Anteil erzielte dieser Wert nur noch in Slowenien und den Niederlanden mit 38 bzw. 37 Prozent.

Für lediglich 3 Prozent der EU-Bevölkerung gehörte im Jahr 2008 "Religion" zu den Werten, die die EU am besten repräsentieren. Auffällig ist dabei, dass der entsprechende Anteil auch in den Staaten niedrig war, in denen die Befragten "Religion" oft als einen für sie persönlich wichtigen Wert bezeichnen (vor allem in Zypern und Malta, aber auch in Rumänien und Griechenland). In den einzelnen Staaten nannten maximal 5 Prozent der Befragten "Religion" als einen Wert, der am besten die EU repräsentiert (so in Belgien, Zypern, Rumänien und der Slowakei).

Insgesamt sind die Abweichungen bei der Beantwortung der Frage, welche Werte am besten die EU repräsentieren, bei den Befragten der einzelnen Staaten kleiner als bei der Frage, welche Werte für die Befragten persönlich am wichtigsten sind. Anders formuliert besteht bei der Frage, welche Werte am besten die EU repräsentieren, größere Einigkeit.

Die Einschätzung der einzelnen Werte wird auch durch Faktoren wie zum Beispiel das Alter oder die berufliche Stellung beeinflusst: Für 38 Prozent der befragten Personen, die 55 Jahre oder älter sind, gehörte 2008 "Frieden" zu den Werten, welche am besten die EU repräsentieren. Bei den unter 25-Jährigen lag der entsprechende Anteil bei lediglich 31 Prozent. Beim Thema "Menschenrechte" ist das Verhältnis genau umgekehrt: Für 39 Prozent der unter 25-Jährigen gehörten diese zu den Werten, welche am besten die EU repräsentieren – 5 Prozentpunkte mehr als in der Gruppe der Personen, die 55 Jahre oder älter sind. Wie bei den persönlich wichtigsten Werten lassen sich diese Abweichungen zum Teil durch unterschiedliche Lebenserfahrungen erklären. So ist zum Beispiel anzunehmen, dass die jüngere Generation "Frieden" häufiger als gegeben voraussetzt und ihn deshalb nicht als besonderen Wert hervorhebt.

Bei einer Unterscheidung nach der beruflichen Stellung fällt auf, dass Studenten (je 39 Prozent) vor allem aber Führungskräfte (44 bzw. 45 Prozent) überdurchschnittlich oft die Werte "Menschenrechte" und "Demokratie" zu den Werten zählen, die am besten die EU repräsentieren.

Datenquelle



Europäische Kommission: Eurobarometer 69: 1. Values of Europeans, November 2008, Eurobarometer 74: Die öffentliche Meinung in der Europäischen Union, Februar 2011

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen



Das Eurobarometer ist eine in regelmäßigen Abständen von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene, öffentliche Meinungsumfrage in den Ländern der Europäischen Union. Dabei wird in allen Ländern eine repräsentative Stichprobe der Bevölkerung befragt.

Beim 69. und 74. Eurobarometer wurde in den beteiligten Ländern – die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die Bewerberländer Kroatien, Mazedonien und die Türkei sowie die türkische Gemeinschaft in Zypern –, auch nach den Werten der Bevölkerung gefragt. Es waren zwölf Werte vorgegeben:
  • Frieden
  • Menschenrechte
  • Respekt gegenüber menschlichem Leben
  • Demokratie
  • Rechtsstaatlichkeit
  • Freiheit des Einzelnen
  • Gleichheit
  • Toleranz
  • Solidarität, Unterstützung anderer
  • Selbstverwirklichung
  • Respekt gegenüber anderen Kulturen
  • Religion
Die Befragten wurden zweimal nach diesen Werten befragt. Die erste Frage lautete: "Welche drei der folgenden Werte sind für Sie persönlich am wichtigsten?". Die zweite Frage war: "Welche drei der folgenden Werte repräsentieren am besten die Europäische Union?".

Informationen zu den "persönlich wichtigsten Werten der Europäer" erhalten Sie hier...

Tabelle: Europäische Werte



Eurobarometer-Umfrage, Angaben in Prozent der Bevölkerung, Europäische Union,
2008 und 2010

  Welche drei der folgenden Werte
repräsentieren am besten die
Europäische Union?
2008 2010
Menschenrechte 37 38
Demokratie 34 38
Frieden 35 35
Rechtsstaatlichkeit 22 25
Solidarität,
Unterstützung anderer
15 20
Respekt gegenüber
anderen Kulturen
17 18
Respekt gegenüber menschlichem Leben 14 14
Gleichheit 13 13
Freiheit des Einzelnen 11 12
Toleranz 10 11
Selbstverwirklichung 4 4
Religion 3 3
keiner dieser Werte* 5 3
weiß nicht 11 9

* bei spontaner Entscheidung

Quelle: Europäische Kommission: Eurobarometer 69: 1. Values of Europeans, November 2008, Eurobarometer 74: Die öffentliche Meinung in der Europäischen, Februar 2011


Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

counter