Förderung

Förderung

Förderung

Wir über uns

Die bpb fördert ein breit strukturiertes Trägernetz, das von gewerkschaftlichen, konfessionellen, zielgruppen- bzw. thematisch orientierten Bildungseinrichtungen getragen wird. 2011 hat die bpb über das Trägernetzwerk, das derzeit aus 100 Einrichtungen - mit Aufgliederung der Zentralstellen sind es weit über 300 – besteht, knapp 2 200 Veranstaltungen unterstützt. 55 230 Teilnehmer/innen haben sich 2011 für diese Bildungsangebote interessiert und mitgemacht. Weiter...

Aktuelles

Aktuelles

Bekanntmachungen für Zuwendungsempfänger der Bundeszentrale für politischen Bildung. Weiter...

Wie sieht die Gesetzlage zu Cybermobbing aus?

Fördermöglichkeiten

Die bpb fördert Veranstaltungen und Projekte der politische der politischen Erwachsenenbildung in Deutschland. Es gibt zwei Fördermöglichkeiten: in der Regelförderung nach den Richtlinien des BMI werden ausschließlich von der bpb anerkannte Bildungsanbieter bezuschusst. Zum anderen können auch innovative Modellprojekte als Zuwendungen nach § 44 Bundeshaushaltsordnung gefördert werden. Weiter...

Die bpb fördert bundesweit Bildungsanbieter

Bildungseinrichtungen

Es gibt deutschlandweit verschiedene Akteure, die im Bereich der politischen Bildung arbeiten. Im folgenden werden die verschiedenen Bildungsanbieter aufgeführt, die mit der bpb zusammenarbeiten. Weiter...

Seminar

Veranstaltungen

Ob Fachtagungen zur politischen Bildung, Bensberger Gespräche oder die ergänzenden Fortbildungsreihen – gemeinsam mit verschiedenen Bildungseinrichtungen organisiert die Bundeszentrale für politische Bildung jedes Jahr eine Vielzahl an Veranstaltungen im Bereich der politischen Bildung. Weiter...

Europarecht wiegt mehr als Bundesrecht: 2000 erklärte es der Europäische Gerichtshof für unzulässig, dass Frauen in Deutschland laut Verfassung in der Bundeswehr keinen Dienst mit der Waffe leisten durften.

Netzwerk Politische Bildung in der Bundeswehr

Netzwerk Politische Bildung in der Bundeswehr besteht aus knapp 30 bundesweiten Einrichtungen. Im Vordergrund der Veranstaltungen steht der zivil-militärische Dialog. Weiter...

 

Best Practice Modellprojekt

pARTizipation (Kunst meets politische Bildung)

57 Jugendliche aus 5 Nationen (CZ, FR, PL, SK und DE) haben sich 7 Tage lang mit Politik in „Europa“ und der Europäischen Union auseinandergesetzt. Der methodische Zugang: Kunst und kreatives Schaffen. Weiter... 

Anerkennung von Sonder- und BIldungsurlaubFörderung

Sonder- und Bildungsurlaub

Die bpb kann geeignete Veranstaltungen der Bildungsanbieter als Sonder- bzw. Bildungsurlaub anerkennen. Bundesbeamt/innen und Richter/innen im Bundesdienst bzw. Mitglieder der Personalräten können diese als Bildungsangebote in Anspruch nehmen und dafür vom Dienst befreit werden. Weiter... 

Politische Bildung in AktionHospitationsprogramm für Fachkräfte aus Mittel- und Südosteuropa

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Ein Stipendienprogramm der bpb und der Robert Bosch Stiftung für engagierte junge Menschen aus Mittel- und Südosteuropa. Die Stipendiaten hospitieren für 2 bis 6 Monate an einer deutschen Bildungseinrichtung. Weiter... 

Am Runden Tisch legt die bpb gemeinsam mit geförderten Bildungseinrichtungen die Schwerpunktthemen der Arbeit fest.

Runder Tisch

Der Runde Tisch ist ein Beratungsgremium, das sich aus den Vertretern der von der bpb geförderten Bildungseinrichtungen zusammensetzt. Alle zwei Jahre eröffnet ein Rotationsverfahren weiteren interessierten Mitgliedseinrichtungen die Mitwirkung am Runden Tisch. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.