Teilnehmer einer Demonstration verbrennen am 10.12.2017 eine selbst gemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln. Die geplante Verlegung der US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem sorgte auch in Berlin für Proteste. Bei den pro-palästinensischen Demonstrationen wurden Fahnen mit dem Davidstern angezündet.

Der Feindschaft begegnen

Mitte Oktober 2006: Ein 16-jähriger Schüler wird in Parey in Sachsen-Anhalt von Mitschülern gezwungen, mit einem Schild "Ich bin am Ort das größte Schwein, ich lass mich nur mit Juden ein" über den Schulhof zu laufen. Eine Ausnahme? Wie salonfähig sind Schimpfwörter wie "Du Jude!" mittlerweile? Und wie sollen Schule und Gesellschaft der Feindschaft begegnen?

Ein Jugendlicher steht vor einer Ausstellungstafel mit antifaschistischen Aufklebern im NS-Dokumentationszentrum in München.

Wolfram Stender

Aspekte antisemitismuskritischer Bildungsarbeit

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit hat in Deutschland eine lange Tradition – und doch scheint kaum etwas schwieriger zu sein, als über Antisemitismus aufzuklären, meint der Soziologe Wolfram Stender. Er erklärt, was eine aktuelle, antisemitismuskritische Bildungsarbeit für ihn ausmacht.

Mehr lesen

Al-Quds-Tag am 21.10.2006 in Berlin.

Juliane Wetzel

Wie erkennt man Antisemitismus?

Von rechts nach links, von christlich nach islamistisch: Der Antisemitismus ist gewandert. Das breite Spektrum antisemitischer Vorurteile wird jedoch oft nicht erkannt.

Mehr lesen

Sanem Kleff; Fotograf: Metin Yilmaz

Interview mit Sanem Kleff

Antisemitismus im Klassenzimmer

Welche Rolle spielen antisemitische Äußerungen im Schulalltag? Und was können Lehrer und Schule dagegen tun? Ein Interview mit Sanem Kleff, geführt von der Amadeu Antonio Stiftung.

Mehr lesen

Tafel

Juliane Wetzel

Antisemitismus als Gegenstand des Schulunterrichts

Holocaust-Erziehung kann Jugendliche zwar sensibel machen für die Gefahren des Antisemitismus, aber nicht immunisieren. Die Maßnahmen der Aufklärung müssen umfassender sein.

Mehr lesen

Ein Teilnehmer einer Protestaktion gegen die Eroeffnung des Modegeschaefts "Tonsberg" der in der rechten Szene beliebten Kleidermarke "Thor Steinar" haelt am Freitag (28.10.11) in Berlin eine symbolische Rote Karte mit der Aufschrift "Rote Karte gegen Rechts". Zu der Kundgebung am Freitag in der Berliner Allee hatten Gruene, Linke, SPD und mehrere lokale Buendnisse gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Rund 60 Demonstranten nahmen an der Kundgebung teil. (zu dapd-Text) Foto: Paul Zinken/dapd

Der Feindschaft begegnen

Argumente gegen rechtsextreme Vorurteile

Ob in der Kneipe oder im Bus – rechtes Gedankengut ist immer noch in der Öffentlichkeit. Hier finden Sie Argumentationshilfen gegen rechtsextreme Vorurteile.

Mehr lesen

bpb-Pressemitteilung (25.10.2018)

„Weil ich hier leben will…“

Unter dem Titel "Weil ich hier leben will…" lädt der Jüdische Zukunftskongress vom 5. bis 8. November alle Interessierten ein, über die Zukunft jüdischen Lebens in Deutschland und Europa zu diskutieren.

Mehr lesen

Dossier

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Mit dem deutschen Überfall auf Polen begann am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg. Als er 1945 endete, lag Europa in Trümmern. Über 60 Millionen Menschen waren tot. Wie konnte es soweit kommen? Und wie sollte es weitergehen mit einem Land, das den größten Zivilisationsbruch der Geschichte begangen hatte?

Mehr lesen

Rassismus, Antisemitismus, Homophobie… Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" soll in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden.

Mehr lesen

Mediathek

Antisemitismus, was ist das? Kurz erklärt auf bpb.de

Antisemitismus, was ist das? Kurz und leicht verständlich erklärt im Glossar des Dossiers Rechtsextremismus auf www.bpb.de. Getextet von Toralf Staud, Johannes Radke, Heike Kleffner und FLMH. Eingesprochen von Jungschauspielern/-innen.

Jetzt ansehen

Publikationen zum Thema

Coverbild Antisemitismus

Antisemitismus

Antisemitische Ressentiments finden sich im Islamismus, sind verankert im Rechtsextremismus und brec...

Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkstätten für die Opfer des National-
sozialismus

Die beiden Bände zu den Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus liegen nun auch als P...

Nationalsozialismus

National-
sozialismus

Wie wurden aus "ganz normalen Männern" Massenmörder? Was konnten, was wollten die Deutschen über ...

Coverbild Antisemitismus

Antisemitismus

Die antisemitische Anklageschrift ist lang: "Die" Juden seien schuld an Armut und Krisen; sie kont...

Zum Shop

Jerusalem mit Klagemauer und Tempelberg, vom dem aus die goldene Kuppel der Al-Aqsa-Moschee in den Himmel ragt.
Israel

Israel

Die Entwicklung Israels ist eine Erfolgsgeschichte: Seit seiner Gründung hat es Menschen aus über 120 Ländern in einen jüdisch-demokratischen Staat integriert. Aus einem landwirtschaftlich geprägten Land ist eine Hightech-Nation geworden.

Mehr lesen