Rechtsextreme Demonstranten bei einem Neonazi-Aufmarsch in Berlin am 1. Mai 2010.

Glossar

Neonazismus

Neonazismus (Kurzform von: Neo-Nationalsozialismus) ist eine rechtsextreme Strömung, die sich zur Ideologie des Nationalsozialismus bekennt und die (Wieder-)Errichtung eines autoritären Führerstaats nach dem Vorbild des "Dritten Reiches" anstrebt. Anhänger des Neonazismus werden Neonazis genannt.

Der Begriff Neonazismus wird etwa seit Ende der 1970er Jahren verwendet, um jüngere Anhänger des Nationalsozialismus von Personen abzugrenzen, die bereits während der Nazi-Zeit dieser Ideologie anhingen (diese werden umgangssprachlich "Alt-Nazis" genannt). Neonazis beziehen sich offen auf die Tradition des historischen Nationalsozialismus, sie verherrlichen Hitler und die NS-Diktatur – und stehen damit in ganz klarem Widerspruch zur Verfassung. Sie nutzen Nazi-Symbole und -Parolen und sehen SA- und SS-Verbände als Vorbilder an. Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus bestimmen ihr Weltbild. Neonazis sind immer rechtsextrem − umgekehrt kann aber nicht jeder Rechtsextreme automatisch als Neonazi bezeichnet werden.

Die Gewaltbereitschaft unter Neonazis ist erheblich. Seit den 1990er Jahren gab es in Deutschland zahlreiche gewalttätige Übergriffe durch Neonazis. Mit dem Nationalsozialistischem Untergrund (NSU) flog 2011 eine neonazistische Terrorgruppe auf, die in den Jahren 2000 bis 2007 in Deutschland mindestens zehn Menschen ermordete.

In den 1990er Jahren wurden zahlreiche neonazistische Organisationen verboten, darunter die FAP und die Wiking-Jugend (WJ). Die neonazistische Szene reagierte darauf mit weitreichenden Umstrukturierungen: Lose strukturierte Kleingruppen, die sogenannten Freien Kräfte, bestimmen seither ihr Erscheinungsbild.

2012 schätzte der Verfassungsschutz die Zahl deutscher Neonazis auf 6000 Personen. Ein relativ neues Phänomen in der neonazistischen Szene sind die sogenannten Autonomen Nationalisten, die ein modernes Äußeres und die Übernahme linksautonomer Symbolik mit einer stark rückwärtsgewandten rechtsextremen Ideologie verknüpfen. Mittlerweile gehört der Großteil jugendlicher Neonazis dieser Strömung an.



03.02.2014