30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Der Berliner Reichstag

15.12.2009 | Von:
Horst Pötzsch

Kirchen

Den Kirchen gehören mehr Menschen an als jeder anderen Vereinigung. Sie genießen eine besondere Stellung und nehmen einen beachtlichen Teil der sozialen Aufgaben im Staat wahr.

Eine Frau sitzt am Dienstag, 19. Mai 2009, in der Messehalle in Bremen inmitten von Reihen aus Papphockern. Vom 20.-24. Mai 2009 findet in Bremen der 32. evangelische Kirchentag statt. Rund 40.000 Hocker sind in den Veranstaltungsorten des Kirchentages aufgebaut.Zwischen Staat und Kirchen bestehen enge Bindungen, die Kirchen genießen weitgehende Rechte - Szene auf dem evangelischen Kirchentag. (© AP)

Eine besondere Stellung nehmen die Kirchen ein. Sie stehen in einer Tradition, die länger zurückreicht als der moderne Staat. Sie genießen eine moralische Autorität, die sich auch auf politische Fragen wie die Bekämpfung der Armut, den Schutz der Familie, die Beachtung der Menschenrechte und die Sicherung des Friedens erstreckt. Ihnen gehören mehr Menschen an als jeder anderen Vereinigung oder Gemeinschaft. So hatte die römisch-katholische Kirche Ende 2007 ca. 25,5 Millionen Mitglieder, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Ende 2007 ca. 24,8 Millionen Mitglieder. Das sind jeweils etwa 31 Prozent der Bevölkerung. Hinzu kommen noch über 2 Millionen Mitglieder evangelischer Freikirchen und orthodoxer Kirchen.


Die Zahl der Nichtchristen hat sich seit 1987 mit 30 Prozent fast verdoppelt. Das ist zurückzuführen auf jährliche Austritte, deren Zahl sich in sechsstelliger Höhe bewegt, vor allem aber auf den sehr hohen Anteil an Konfessionslosen in der ehemaligen DDR (1990: 67 Prozent), wo Christen durch das atheistische Regime massiv benachteiligt wurden.

Das Verhältnis von Staat und Kirche ist im Grundgesetz durch Art. 140 geregelt. Dieser besagt, dass die Art. 136 bis 139 sowie Art. 141 der Weimarer Reichsverfassung von 1919 Bestandteil des Grundgesetzes sind. Darin wird die Freiheit der Vereinigung zu Religionsgemeinschaften gewährleistet und festgelegt, dass die Religionsgemeinschaften ihre Angelegenheiten selbst regeln.

Zwischen Staat und Kirchen bestehen aber auch enge Bindungen, und die Kirchen genießen weitgehende Rechte. Sie haben beispielsweise das Recht, Kirchensteuern zu erheben. Die Kirchensteuer wird von der staatlichen Finanzverwaltung eingezogen, eine Dienstleistung, für die die Kirchen dem Staat die Kosten erstatten.

Sie haben ferner Rechte bei der Gestaltung des Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen (Art. 7 Abs. 3 GG) und bei der Besetzung der theologischen Lehrstühle an den Universitäten sowie das Recht der Seelsorge in der Bundeswehr und in staatlichen Anstalten (Art. 141 der Weimarer Reichsverfassung).

Die Kirchen nehmen einen beachtlichen Teil der sozialen Aufgaben im Staat wahr: Sie unterhalten Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Altenheime, Sozial- und Pflegestationen. Die Kosten dafür werden zum Teil aus Kirchensteuermitteln aufgebracht, die durch staatliche Mittel ergänzt werden.

Aus: Pötzsch, Horst: Die Deutsche Demokratie. 5. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2009, S. 53-55.


Publikationen zum Thema

Die Bundespräsidenten und Bundeskanzler/in der Bundesrepublik Deutschland

Die Bundes-präsidenten und Bundes-kanzler/in der Bundesrepublik Deutschland

Ihre Namen und Bilder gehen in die Geschichte ein: Acht Bundeskanzler und 12 Bundespräsidenten hatt...

TBiU Informationsfreiheit

Informa-tionsfreiheit

Informations-freiheit soll Transparenz schaffen und es Bürger*innen ermöglichen, an demokratischen...

Coverbild Spicker Nr. 12 Die Bundesregierung

Die Bundesregierung

Da regiert ja jemand! Aber wie funktioniert das eigentlich genau mit der Bundesregierung? Die Rahmen...

Falter Das parlamentarische System

Das parlamentarische System nach dem Grundgesetz

Für Einsteiger: Übersichtlich und freundlich gestaltete Wandzeitung zum parlamentarischen System ...

Falter/Extra Grundrechte (deutsch-arabisch / deutsch-englisch)

Grundrechte (deutsch-arabisch / deutsch-englisch)

"Die Würde des Menschen ist unantastbar." "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich." Diese und all...

Coverbild einfach Politik: Grundgesetz. Die Grundrechte

Das Grundgesetz. Die Grundrechte

Grundrechte stehen im Grundgesetz. Vielleicht reicht Ihnen dies. Vielleicht wollen Sie aber auch meh...

Coverbild Spicker Nr. 11 Der Bundespräsident

Der Bundespräsident

Der erste Mensch im Staat ist der Bundespräsident, sagt das Grundgesetz. Aber welche Aufgaben hat e...

Coverbild Medien – die „vierte Gewalt“?

Medien – die "vierte Gewalt"?

In unserer demokratischen Gesellschaft genießen wir alle Vorteile einer freien Medienlandschaft. Do...

Coverbild Parlamentarische Besonderheiten

Parlamentarische Besonderheiten

Politik ist langweilig? Stimmt nicht! Der neue Spicker Politik blickt hinter die scheinbar graue Fa...

Coverbild Das Grundgesetz GG

Das Grundgesetz GG

Wie war das nochmal mit dem Parlamentarischen Rat? Und was hat das Grundgesetz mit Weimar zu tun? Mi...

Coverbild einfach Politik: Grundgesetz. Über den Staat

Das Grundgesetz. Über den Staat

Im Grundgesetz steht: "Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaa...

Coverbild Wahlen für Einsteiger

Wahlen für Einsteiger

Im Alltag können wir vieles wählen: das Fernsehprogramm, den Frisör, den Urlaubsort oder die Freu...

Teaserbild_TiU_Politik_Einsteiger

Politik für Einsteiger

Was ist Politik? Wer macht Politik? Wie kann ich mich einbringen? Um diese und weitere Fragen geht e...

Cover der Thema im Unterricht: Was heißt hier Demokratie?

Was heißt hier Demokratie?

Wer hat das Sagen und warum überhaupt? Was hat eine Schülerzeitung mit Demokratie zu tun? Wann ist...

Coverbild Demokratische Regeln - jetzt versteh ich das!

Demokratische Regeln - jetzt versteh ich das!

Regeln kennen alle - aber wozu brauchen wir sie eigentlich? Wäre es nicht einfacher, wenn es keine ...

Zum Shop

Ohne Parteien ist das politische System der Bundesrepublik nicht vorstellbar. Sieben Parteien sind im Bundestag vertreten: CDU, SPD, AfD, FDP, DIE LINKE, GRÜNE und CSU. Daneben gibt es aber noch zahlreiche kleinere Parteien, die im Europäischen Parlament oder den 16 Landesparlamenten für die Belange ihrer Wähler eintreten. Das Dossier beschreibt die deutschen Parteien und hilft, die Entwicklung des Parteiensystems und seine Rahmenbedingungen einzuordnen.

Mehr lesen

24 x Deutschland
Infografiken

24 x Deutschland

Was sind die Grundsätze unserer Verfassung? Welche Aufgaben hat der Bundestag? Und wie entsteht ein Gesetz? 24 Infografiken geben einen Überblick und zeigen, wie die deutsche Demokratie funktioniert.

Mehr lesen