Der Berliner Reichstag

Deutsche Nationalsymbole

Wappen, Flaggen und Hymnen sind Symbole für die Zusammengehörigkeit. Auf Länder- und Bundesebene, aber auch für die europäische Integration spielen sie eine wichtige Rolle. Während die nationalen Zeichen aus dem 19. Jahrhundert stammen, greift die europäische Flagge auf eine ältere Symbolik zurück.

Fußballfans schwingen am 30. Juni 2006 beim 'Public Viewing' des Fußball WM-Spiels zwischen Deutschland und Argentinien in Berlin Deutschlandfahnen. Nur gut ein Drittel der Bundesbürger glaubt an einen Sieg der deutschen Nationalelf bei der anstehenden Europameisterschaft. In einer Umfrage des Nachrichtenmagazins "Focus", deren Ergebnis am Samstag, 31. Mai 2008, bekannt gegeben wurde, setzten 36 Prozent auf Sieg, 56 Prozent rechneten dagegen nicht mit einem Sieg Deutschlands. Nur die Jugend ist optimistisch: 58 Prozent der 14- bis 19-Jährigen rechnen mit einem Finalsieg, aber nur 30 Prozent der 35- bis 54-Jährigen.

Deutsche Nationalsymbole

Einleitung

Flaggen und Wappen sind Sinnbilder der nationalen Zusammengehörigkeit. Die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold stehen seit dem 19. Jahrhundert für die Freiheit und die nationale Einheit aller Deutschen. Weiter...

Der Adler, das Wappentier des Bundeswappens, war das Herrschaftszeichen der römischen Kaiser, die Flaggenfarben Schwarz-Rot-Gold dienten erstmals auf dem Wartburgfest 1817 als Erkennungszeichen der deutschen Burschenschaft.

Deutsche Nationalsymbole

Wappen, Flagge und Hymne

Wappen, Flagge und Hymne der Bundesrepublik haben ihren Ursprung im 19. Jahrhundert: Das "Lied der Deutschen" wurde 1841 verfasst, Schwarz-Rot-Gold 1848 zur Fahne des Deutschen Bundes erklärt und der einköpfige Adler 1871 als Staatswappen des Deutschen Reiches eingeführt. Weiter...

Das kleine Staatswappen des Freistaats, weiß-blaue Rauten, war das Wappenschild der Grafen von Bogen, eines an der Donau bei Regensburg ansässigen Geschlechts. Nach dessen Aussterben 1242 übernahmen die mit ihm verschwägerten Wittelsbacher deren Besitz und Stammwappen.
Dieses Wappen des Herzogtums Bayern ist zugleich das Herzschild des großen Staatswappens (ohne Abb.), das in vier Feldern die Wappen der anderen wichtigen bayerischen Territorien enthält: Pfalz, Franken, Niederbayern, Schwaben.
Die Landesfarben sind Weiß-Blau; sie können als Streifen oder als Rauten verwendet werden.

Galerie

Wappen und Flaggen der Bundesländer

Die bundesstaatliche Struktur findet in den Wappen und Flaggen der Länder Ausdruck. In ihnen wird die traditionelle Vielfalt der deutschen Regionen deutlich. Weiter...

EU-Flagge, die an einem Gebäude in der bulgarischen Hauptstadt Sofia hängt, 31 Dezember 2006. Rumänien und Bulgarien bereiten sich auf die Feier zum Beitritt zur EU vor.

Deutsche Nationalsymbole

Europaflagge

Die Europaflagge ist blau mit einem Kreis von zwölf goldenen Sternen. Diese Zahl soll an antike und christliche Vorstellungen erinnern und Vollkommenheit versinnbildlichen. Weiter...