Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

Glossar

Sozialstaatsprinzip

Die staatliche Gemeinschaft trägt in der Regel die Lasten mit, die aus gesellschaftlichen Standardrisiken entstehen und oft nur zufällig bestimmte Personen treffen. Daher sind die klassischen Systeme der sozialen Sicherung gegen Lebensrisiken (Alter, Krankheit, Unfall, Pflegebedürftigkeit und Arbeitslosigkeit) durch das S. legitimiert, ferner die Maßnahmen des sozialen Ausgleichs und der Hilfe in Notlagen (z. B. Kindergeld, Mutterschutz, Wohngeld und Sozialhilfe). Vgl. Art. 20 GG.



31.05.2012