Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

Glossar

Transferleistungen

Alle Zahlungen staatlicher Organe, die die Belastung von Haushalten und Privatpersonen mindern, welche durch das Eintreten bestimmter Bedürfnisse (etwa durch Mutterschaft oder Alter) oder Risiken (etwa Invalidität, Arbeitslosigkeit) entsteht, sofern diese Bedürfnisse und Risiken in den Bereich der "Sozialpolitik" fallen. Zahlungen von privaten Institutionen oder Nichtregierungsorganisation heißen nicht T., sondern Hilfe und wohltätige Unterstützung. Um als T. zu gelten, müssen staatliche Leistungen in erster Linie auf dem Grundsatz der Solidarität basieren, was einen Umverteilungsmechanismus voraussetzt.



31.05.2012