Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

Glossar

Kapitaldeckungsverfahren

Eine der beiden prinzipiellen Methoden zur Finanzierung der sozialen Sicherung im Alter. Die andere Methode ist das Umlageverfahren (s. dort). Beim K. spart jeder Versicherte individuell das Deckungskapital an, aus dem später die Leistungen zu seiner Sicherung bezahlt werden sollen. Die Versicherung legt die eingezahlten Beträge am Kapitalmarkt an. Der Zinseszinseffekt erhöht die Versicherungsleistung. Es gilt als demografiefest, da die Höhe der Zahlung nicht vom Verhältnis der Zahl der Erwerbstätigen zu der Zahl der Rentner abhängt. Allerdings ist eine nach diesem Prinzip arbeitende Versicherung den Schwankungen des Kapitalmarkts ausgesetzt.



31.05.2012