Arbeitsmarktpolitik Dossierbild

Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarktpolitik ist in der Bundesrepublik Deutschland eines der wichtigsten Politikfelder überhaupt. Erfolge sowie Misserfolge in der Arbeitsmarktpolitik sind Wahlkampfthemen und entscheiden über die Wahlchancen einer Partei. Der Arbeitsmarkt ist aber auch Gegenstand wissenschaftlicher Analyse und Kontroversen, die wiederum Diskussionsgrundlage für die parteipolitischen und gewerkschaftlichen Auseinandersetzungen sind. Zudem greift Arbeitsmarktpolitik tief in die individuellen Belange der Bürger ein. Zum einen, wenn sie als Arbeitslose Zielgruppe von Arbeitsmarktpolitik sind, zum anderen ist auch ein Großteil der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von arbeitsmarktpolitischen Entscheidungen betroffen. Dazu zählen Regelungen zur Arbeitszeit oder zum Beitrag für die Arbeitslosenversicherung/ Arbeitsförderung. Das Dossier stellt die theoretischen Grundlagen der Arbeitsmarktpolitik, die Ziele und Akteure, die gesetzlichen Grundlagen und die Instrumente der Arbeitsmarktpolitik vor.

Zählen Inhaber von Minijobs als arbeitslos?

Sabrina Bersheim, Frank Oschmiansky, Stefan Sell

Wie wird Arbeitslosigkeit gemessen?

Die Definition von Arbeitslosigkeit ist eine sozialrechtliche. Die Politik macht von dieser Steuerungsmöglichkeit regelmäßig Gebrauch. Die Folge ist eine Statistik, die das tatsächliche Ausmaß der Arbeitslosigkeit nur unvollständig abbildet. Die verkündeten Zahlen werden kaum hinterfragt. Weiter...

Für das Projekt "Kronendach" werden die Baumwipfel des Leipziger Auwaldes auf Spinnen untersucht. Vor allem junge Akademiker sind überdurchschnittlich häufig befristet beschäftigt.

Atypische Beschäftigungsverhältnisse

Befristete Beschäftigungsverhältnisse

Befristete Beschäftigungsverhältnisse mit begrenzter Laufzeit haben mittlerweile eine hohe Verbreitung auf dem Arbeitsmarkt gefunden. Das Arbeitsverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Welche Chancen und Risiken ergeben sich für Arbeitgeber und Arbeitnehmer? Weiter...

Fertigung von Karmann Ghia-Fahrzeugen in Osnabrück 1960. In den 50er und 60er Jahren war die dauerhafte unbefristete Vollzeitbeschäftigung zumindest für Männer die Norm.

Frank Oschmiansky, Jürgen Kühl, Tim Obermeier

Das Normalarbeitsverhältnis

Das Normalarbeitsverhältnis war lange Jahre grundlegender Bestandteil der sozialen Marktwirtschaft. Unbefristete "normale" Vollzeitarbeitsstellen verschwinden zunehmend zugunsten sogenannter atypischer Beschäftigungsformen. Was ist überhaupt ein Normalarbeitsarbeitsverhältnis? Weiter...

Werbung für mehr Fachkräfte: die vormalige Bundesarbeitsministerin von der Leyen, der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Rösler und der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Weise, stellten 2012 eine Kampagne für mehr Fachkräfte in Deutschland vor.

Tim Obermeier

Fachkräftemangel

In den politischen Debatten zum Arbeitsmarkt ist immer wieder vom Fachkräftemangel als Herausforderung die Rede. Doch was heißt Fachkräftemangel überhaupt? Welche Daten liegen hierzu vor? Wie sehen Lösungsstrategien zum Fachkräftemangel in Deutschland aus? Weiter...

In den neuen Kundenzentren sollen die Arbeitssuchenden professionell beraten werden. Die Vermittlungsberatung erfolgt ausschließlich nach Terminvergabe und ohne störende Telefongespräche. Foto: AP

Tim Obermeier, Frank Oschmiansky

Die öffentliche Arbeitsvermittlung

Arbeitsvermittlung ist ein vielschichtiger Prozess. Arbeitsvermittlungsdienste, wie die Agenturen für Arbeit, führen Informationen über Angebot und Nachfrage an den Arbeitsmärkten zusammen und tragen damit zu einer Vermeidung oder Verringerung von Marktversagen bei. Weiter...

Seit dem Jahr 1996 kann man sich in Deutschland auch privat gegen die Folgen von Arbeitslosigkeit versichern.

Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung

Arbeitslosenversicherung

Die Arbeitslosenversicherung in Deutschland ist Teil der Sozialversicherung und als umfassende Pflichtversicherung für alle abhängig Beschäftigten organisiert. Die wichtigste Leistungsart ist das Arbeitslosengeld. Außen vor bleiben Beamte, Mini-Jobber und Selbständige. Weiter...

Geldautomat der Bundesagentur für Arbeit.

Arbeitslosenversicherung

Debatten um Finanzierungskonzepte

Die Finanzierung der Arbeitsmarktpolitik erfolgt in Deutschland aus unterschiedlichen Quellen. Während sich die Arbeitslosenversicherung aus den Beiträgen der Versicherten finanziert, wird die Arbeitsmarktpolitik in der Grundsicherung für Arbeitsuchende weitegehend aus Steuermitteln bezahlt. Fragen der Finanzierung standen immer wieder im Fokus von politischen Debatten. Weiter...

Stellenangebote der Bundesagentur für Arbeit: eine Studie des DIW stellte fest, dass persönliche Beziehungen und Bewerbungen auf Stellenanzeigen am ehesten zum Erfolg führen.

Arbeitsvermittlung

Vermittlungswege und Marktanteile der Vermittlungsakteure

Befunde zeigen, dass der Anteil öffentlicher Arbeitsvermittlung an der gesamten Stellenbesetzung eher gering ausfällt. Im Vordergrund stehen andere Such- und Rekrutierungswege. Wie sehen Marktanteile der Vermittlungsakteure aus und was sind die erfolgreichsten Vermittlungswege? Weiter...

Teil des deutschen Sozialstaats: die Krankenversicherung.

Frank Oschmiansky, Jürgen Kühl

Wohlfahrtsstaatliche Grundmodelle

Jeder moderne Nationalstaat betreibt Sozialpolitik; zum Sozialstaat machen ihn aber erst deren Reichweite, Qualität und Quantität. Während in anderen Ländern dafür üblicherweise der Begriff "Wohlfahrtsstaat" verwandt wird, ist in Deutschland nach wie vor der Begriff "Sozialstaat" üblicher. Weiter...

Der Ausbau von Kindertagesstätten ermöglicht es mehr Frauen einen Beruf auszuüben.

Frank Oschmiansky, Jürgen Kühl

Das Ende des Ernährermodells

Das männliche Ernährermodell ist ein sozial-wissenschaftliches Modell. Es bezeichnet ein Familie, in welcher der Mann einer bezahlten beruflichen, mit Sozialleistungen ausgestatteten Tätigkeit nachgeht und als Hauptverdiener die Familie ernährt. Die Frau erwirbt höchstens einen Zuverdienst. Weiter...

Arbeitslose Jugendliche lernen in berufsbildenden Maßnahmen, wie hier im Ökologischen Bildungszentrum Lasker Höfe,  wichtiges Know-How für die Zukunft. Foto: AP

Förderung

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung

Viele arbeitsmarktpolitische Förderinstrumente zielen auf die Verbesserung individueller Chancen der Arbeitslosen. Hierzu zählen Qualifizierungsmaßnahmen, die Beteiligung zusätzlicher Akteure bei der Arbeitssuche, Förderinstrumente, individuelle Förder- und Trainingsmaßnahmen. Weiter...

Lohnkostenzuschüsse sollen Arbeitgeber dazu bewegen, Personen einzustellen, die sie ohne Aussicht auf Förderung nicht eingestellt hätten.

Förderung

Förderung der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit

Einige arbeitsmarktpolitische Instrumente sollen arbeitslose Menschen direkt in den ersten Arbeitsmarkt integrieren. Gefördert werden auch Existenzgründungen, wenn durch sie die Arbeitslosigkeit beendet werden kann oder Arbeitslosengeld II-Beziehende ihre Hilfebedürftigkeit verringern. Weiter...

Arbeitsvermittlung ist wesentlicher Bestandteil der Arbeitslosenpolitik.

Frank Oschmiansky

Aktive Arbeitsmarktpolitik

Die Arbeitsmarktpolitik in Deutschland stützt sich auf drei Säulen: die Arbeitsvermittlung, die Arbeitslosenversicherung und die aktive Intervention in den Arbeitsmarkt mit Maßnahmen, wie der beruflichen Fort- und Weiterbildung sowie Umschulung. Weiter...

In einigen Bereichen, wie im Bäckerhandwerk, herrscht ein Mangel an Ausbildungsbewerbern.

Frank Oschmiansky, Jürgen Kühl

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich laut offizieller Darstellung entspannt. Es wird häufiger von Bewerbermangel berichtet als von unversorgten Bewerbern. Wie steht es um die Lage auf dem Ausbildungsstellenmarkt und den Verbleib der Bewerber? Weiter...

Die Lohnhöhe ist bei den Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ein wichtiger Verhandlungspunkt.

Frank Oschmiansky

Die Tarifpolitik

Die Arbeits- und Einkommens-bedingungen der Mehrheit der abhängig Beschäftigten werden in Deutschland durch Tarifverträge geregelt. Wie kommen diese zu Stande und welche Mittel stehen Gewerkschaften und Arbeitgebern zur Durchsetzung ihrer Forderungen zur Verfügung? Weiter...

Gebäudereiniger bei der Arbeit

Frank Oschmiansky, Jürgen Kühl

Mindestlohn

Abnehmende Tarifbindung, tarifvertragliche Vereinbarungen auf niedrigem Niveau und die wachsende Zahl von Arbeitnehmern, die auf Arbeitslosengeld II angewiesen sind, haben auch in Deutschland zu einer politischen und wissenschaftlichen Diskussion um einen gesetzlichen Mindestlohn geführt. Weiter...

Ein-Euro-Jobber bei der Reparatur eines Fahrrades.

Förderung

Beschäftigung schaffende Maßnahmen

Mit Beschäftigung schaffenden Maßnahmen soll Teilhabe am Arbeitsleben für besonders benachteiligte Personen erreicht werden. Mit der Instrumentenreform durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen, sind die Beschäftigung schaffenden Maßnahmen neu geordnet worden. Weiter...

Mit dem vierten Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt ("Hartz-Reform") wurden 2005 die Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zur Grundsicherung für Arbeitsuchende zusammengelegt.

Tim Obermeier, Stefan Sell

Grundsicherung für Arbeitsuchende (Sozialgesetzbuch II)

Neben der Arbeitslosenversicherung gab es die Sozialhilfe und die Arbeitslosenhilfe. 2005 wurden beide Systeme zur einheitlichen Grundsicherung für Arbeitsuchende zusammengelegt. Diese sichert heute das Existenzminimum von über 6 Millionen Menschen in Deutschland. Weiter...

 

In eigener Sache: Dossier wird aktualisiert und erweitert

Das Dossier Arbeitsmarktpolitik wird derzeit komplett überarbeitet und um verschiedene Themen erweitert. Daher müssen einzelne Artikel kurzfristig vom Netz genommen werden. Wir bitten um Verständnis.  

Dossier

Rentenpolitik

Die Alterssicherung stellt, egal wie sie organisiert ist, in allen modernen Gesellschaften einen erheblichen Anteil an der Verwendung des Sozialprodukts dar. Sie ist quantitativ der Kernbereich des Sozialstaats. Weiter... 

Dossier

Gesundheitspolitik

Der Reformdruck im deutschen Gesundheitswesen hat deutlich zugenommen. Während noch vor wenigen Jahren nur Experten über die Finanzierbarkeit und Qualitätssicherung des Gesundheitssystems nachdachten, suchen heute viele Bürgerinnen und Bürger nach Antworten. Weiter... 

Publikationen zum Thema

APuZ_15/2011_80.jpg

Humanisierung der Arbeit

"Hauptsache Arbeit!" lautet oft der Ruf – die Qualität der Arbeitsplätze rückt dabei in den Hin...

Gewerkschaften

Gewerkschaften

Mit dem Übergang vom wohlfahrtsstaatlichen Kapitalismus zum Finanzmarkt-Kapitalismus setzte ein Ein...

Migration und Arbeitsmarkt

Migration und Arbeitsmarkt

Durch den demografischen Wandel droht der deutschen Gesellschaft nicht nur die Überalterung, sonder...

Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarktpolitik

Die Instrumente der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik haben sich im Laufe der Jahre ständig ...

Arbeitslosigkeit: Psychosoziale Folgen

Arbeitslosigkeit: Psychosoziale Folgen

Der Verlust der eigenen Arbeit kann kann zu psychischen Beeinträchtigungen führen, die den Betroff...

APuZ48_2010.jpg

Arbeitslosigkeit

2003 verkündete Gerhard Schröder ein umfassendes Reformprogramm für Deutschland: die "Agenda 2010...

Abstieg - Prekarität - Ausgrenzung

Abstieg - Prekarität - Ausgrenzung

Die Mittelschicht schrumpft. Immer mehr Menschen haben Angst vor dem sozialen Abstieg. Die aktuelle ...

Entgrenzung von Arbeit und Leben

Entgrenzung von Arbeit und Leben

Die Ansprüche der Arbeitswelt wachsen, dabei bleibt das Privatleben oft auf der Strecke. Aber wie l...

Grundeinkommen?

Grundeinkommen?

Seit einiger Zeit diskutiert Deutschland über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens. Ist e...

WeiterZurück

Zum Shop

Blog-Suche