Arbeitsmarktpolitik Dossierbild

Der Tarifvertrag

Der Tarifvertrag regelt die Ausgestaltung der Arbeitsverhältnisse zwischen Arbeitgeberseite (einzelne Unternehmen oder im Zusammenschluss als Arbeitgeberverbände) und der Arbeitnehmerseite (durch die Gewerkschaften). Geregelt werden tarifrechtliche Vereinbarungen über betriebliche und betriebsverfassungsrechtliche Aspekte sowie Inhalt, Beginn und Ende von Arbeitsverhältnissen (normativer Teil des Tarifvertrages). Zugleich definiert er die Rechte und Pflichten der Arbeitgeber- aber auch der Arbeitnehmerseite (schuldrechtlicher Teil des Tarifvertrages).

Wie sich Löhne bilden, welchen Einfluss das sogenannte Insider-Outsider-Phänomen auf die Lohnbildung und mögliche Arbeitslosigkeit hat, wie sich Tarifauseinandersetzungen gestalten, wie tarifliche Vereinbarungen durchgesetzt werden und mit welchen Herausforderungen der Tarifertrag heute konfrontiert ist, stellen die folgenden Ausführungen vor.

Gebäudereiniger bei der Arbeit

Guido Zinke

Wie bilden sich (Tarif-)Löhne?

Wie sich Löhne bilden, welchen Einfluss das sogenannte Insider-Outsider-Phänomen auf die Lohnbildung und mögliche Arbeitslosigkeit hat, wie sich Tarifauseinandersetzungen gestalten, wie tarifliche Vereinbarungen durchgesetzt werden und mit welchen Herausforderungen der Tarifertrag heute konfrontiert ist, stellen die folgenden Ausführungen vor.

Mehr lesen

Kontrollraum der Deutschen Flugsicherung in Karlsruhe: Neben der Vergütung sind auch die Arbeitsbedingungen und Zuschläge für Nacht- und Feiertagsarbeit Bestandteil von Tarifverträgen und Tarifverhandlungen.

Guido Zinke

Gestaltung der (modernen) Arbeitswelt durch Tarifverträge

Regelungen über Entgelthöhen sind ein wesentlicher, jedoch nicht der einzige Inhalt von Tarifauseinandersetzungen. Zunehmend treten sogenannte weiche oder qualitative Regelungen in den Mittelpunkt der Verhandlungen. Sie definieren, wie sich die moderne Arbeitswelt gestalten sollte. Hierbei geht es um Vereinbarungen über Arbeitszeitflexibilität, Altersteilzeitlösungen, Maßnahmen, um dem demografischen Wandel zu begegnen oder um Lösungen, wie Familie und Berufsleben besser in Einklang gebracht werden können.

Mehr lesen

Mitglieder des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes CGT unterstützen die streikenden Mitarbeiter eines Hotels. Im internationalen Vergleich sind die Franzosen am streikfreudigsten. Zwischen 2005 und 2012 fielen in Frankreich durchschnittlich 150 Arbeitstage durch Streiks aus.

Guido Zinke

Zahlen, Daten, Fakten: Tarifverhandlungen und Tarifverträge

Zwischen Deutschland und anderen EU-Staaten bestehen, trotz Harmonisierungsanstrengungen, erhebliche Unterschiede in der Ausgestaltung der Tarifpolitiken. Dies hat vor allem Ursachen in der unterschiedlichen Bedeutung und Tradition der Tarifpolitik als sozialpolitischem Instrument und im Kontext der individuellen makroökonomischen Situationen in den jeweiligen Staaten. Im Ergebnis führt dies zu sehr unterschiedlichen Auswirkungen auf die Entwicklung der Tariflöhne.

Mehr lesen

Dossier

Rentenpolitik

Die Alterssicherung stellt, egal wie sie organisiert ist, in allen modernen Gesellschaften einen erheblichen Anteil an der Verwendung des Sozialprodukts dar. Sie ist quantitativ der Kernbereich des Sozialstaats.

Mehr lesen

Dossier

Gesundheitspolitik

Der Reformdruck im deutschen Gesundheitswesen hat deutlich zugenommen. Während noch vor wenigen Jahren nur Experten über die Finanzierbarkeit und Qualitätssicherung des Gesundheitssystems nachdachten, suchen heute viele Bürgerinnen und Bürger nach Antworten.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild APuZ 26-2017 Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarkt-
politik

Arbeitsmarktpolitik versucht den Rahmen zu setzen, in dem wir arbeiten. Dass sie dabei nicht immer a...

APuZ_15/2011_80.jpg

Humanisierung der Arbeit

"Hauptsache Arbeit!" lautet oft der Ruf – die Qualität der Arbeitsplätze rückt dabei in den Hin...

Gewerkschaften

Gewerkschaften

Mit dem Übergang vom wohlfahrts-
staatlichen Kapitalismus zum Finanzmarkt-Kapitalismus setzte ei...

Migration und Arbeitsmarkt

Migration und Arbeitsmarkt

Durch den demografischen Wandel droht der deutschen Gesellschaft nicht nur die Überalterung, sonder...

Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarkt-
politik

Die Instrumente der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungs-
politik haben sich im Laufe der Jahre stä...

APuZ48_2010.jpg

Arbeitslosigkeit

2003 verkündete Gerhard Schröder ein umfassendes Reformprogramm für Deutschland: die "Agenda 2010...

Arbeitslosigkeit: Psychosoziale Folgen

Arbeitslosigkeit: Psychosoziale Folgen

Der Verlust der eigenen Arbeit kann kann zu psychischen Beeinträchtigungen führen, die den Betroff...

Abstieg - Prekarität - Ausgrenzung

Abstieg - Prekarität - Ausgrenzung

Die Mittelschicht schrumpft. Immer mehr Menschen haben Angst vor dem sozialen Abstieg. Die aktuelle ...

Entgrenzung von Arbeit und Leben

Entgrenzung von Arbeit und Leben

Die Ansprüche der Arbeitswelt wachsen, dabei bleibt das Privatleben oft auf der Strecke. Aber wie l...

Grundeinkommen?

Grund-
einkommen?

Seit einiger Zeit diskutiert Deutschland über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens. Ist e...

Zum Shop

Dossier

Demografischer Wandel

Zu- und Auswanderung, Geburtenrate, Sterblichkeit - die sind die drei zentralen Faktoren für die demografische Entwicklung. Der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft spürbar verändern - ob auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene, im Bereich der Sozialversicherungen, der Arbeitswelt, der Infrastruktur oder der Familienpolitik. Das Dossier beleuchtet die wichtigsten Bereiche und skizziert den Stand der Debatte.

Mehr lesen