Pressekonferenz Wahl-O-Mat

Bürgerbeteiligung: So geht's

23.4.2012

Neu erschienen in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung: Das Handbuch Bürgerbeteiligung / Praktischer Leitfaden für direkte Demokratie



Ob Stuttgart 21, die Occupy-Bewegung oder die Piraten-Partei: Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie stehen derzeit ganz oben auf der politischen Agenda. Wie politische Teilhabe gelingen kann, zeigt das soeben bei der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb erschienene Handbuch Bürgerbeteiligung. Die Bremer Politikwissenschaftlerinnen Patrizia Nanz und Miriam Fritsche geben einen strukturierten Überblick über dialogorientierte Beteiligungsverfahren und erläutern, welche Strategien zum Erfolg führen.

Welche Beteiligungsverfahren gibt es eigentlich? Wie funktionieren Online- und internetgestützte Partizipationsformen? Für welche Themen eignet sich welche Methode und wo liegen die Grenzen? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich das Handbuch Bürgerbeteiligung und bietet so eine kompakte und zugleich umfassende Informationsquelle sowie einen praxisnahen Einstieg in das Thema. Dabei beschränken sich die Autorinnen nicht nur auf klassische Verfahren, sondern beziehen auch explizit moderne internetgestützte Formen der Beteiligung mit ein.

Das Handbuch Bürgerbeteiligung kann ab sofort im Online-Shop der bpb bestellt werden www.bpb.de/76038.

Eine gemeinsame Buchpräsentation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist für Juni in Berlin geplant. Weitere Informationen dazu erhalten Sie zeitnah auf bpb.de.

Bestellinformationen
Schriftenreihe Band 1200
Handbuch Bürgerbeteiligung
Bestellnummer: 1200
hier bestellen: www.bpb.de/76038

Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7
1 Einführung 9
2 Ausgewählte Organisationen für Bürgerbeteiligung 16
3 Kriterien zur Einordnung von Beteiligungsverfahren 23
4 Beschreibung gängiger Verfahren und Methoden der Präsenzbeteiligung 36
5 Online- und internetgestützte Beteiligungsverfahren 88
6 Vergleichende Bewertung 107
7 Schluss 124
8 Anhang 134


Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse



PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version: 77 KB



 
Coverbild bpb:magazin 1/2017bpb:magazin

bpb:magazin 1/2017

Die elfte Ausgabe des bpb:magazins ist drei Themen gewidmet, die 2017 besonders wichtig sind. Das 500. Reformationsjubiläum ist Anlass, die Rolle der Religion in der heutigen Gesellschaft zu betrachten. Interessant ist auch die Lage in Frankreich vor den Präsidentschaftswahlen und deren Rolle für die Zukunft Europas. Schließlich geht es um Kinder als Zielgruppe politischer Bildung. Wie gewohnt finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft. Weiter... 

Pressemitteilungen der bpb abonnieren

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern. Weiter... 

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Weiter... 

Teaserbild Wahl-O-Mat neutralPressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat. Weiter... 

Die bpb in Social Media